Fußball: Kreisliga A Steinfurt
Trostloser Auftritt des FSV Ochtrup in Rheine

Ochtrup -

Regelrecht für die Katz war der Ausflug des FSV Ochtrup bei der Reserve des FC Eintracht Rheine. Mit 1:5 gingen die Rot-Schwarzen baden. Besonders die erste Halbzeit schmeckte den Verantwortlichen überhaupt nicht.

Sonntag, 17.03.2019, 18:10 Uhr aktualisiert: 17.03.2019, 19:40 Uhr
Für Arthur Kutzmann (2.v.r.) und den FSV Ochtrup gab es bei Eintracht Rheine II um Doppeltorschütze Alex Willers nichts zu holen.
Für Arthur Kutzmann (2.v.r.) und den FSV Ochtrup gab es bei Eintracht Rheine II um Doppeltorschütze Alex Willers nichts zu holen. Foto: Jürgen Westhoff

Von Arbeitsverweigerung und den schwächsten 45 Minuten seit einigen Jahren war am Spielfeldrand die Rede. Diese sollen bei der nächsten Trainingseinheit aufgearbeitet werden. Jens van Wackeren (18.) sowie Hendrik Pliet (35.) und eine Minute später Alex Willers schossen ein komfortables 3:0 für den FCE heraus. Ochtrups Torwart Robin Neumann parierte anschließend einen Strafstoß und hielt den Rückstand somit noch erträglich – und den FSV auch noch im Spiel.

Denn die erste Aktion nach dem Seitenwechsel war beim Gast gleich erfolgreich. Andre Vieira flankte von rechts, Lukas Höselers Kopfball wurde abgewehrt und Alexander Grotegerd vollstreckte aus 16 Metern (48.). Die Ochtruper mühten sich, blieben aber ohne Stiche. Als sie zehn Minuten vor Schluss hinten auf Dreierkette umstellten, setzte es zwei weitere Gegentreffer.

FSV Ochtrup: Neumann – Kutzmann, Haumering, Carvalho, Theile – J. Engbring, Ozog – Vieira, Ahlers, Sylla – Höseler. – Tore: 1:0 van Wackeren (18.), 2:0 Pliet (35.), 3:0 Willers (36.), 3:1 Grotegerd (48.), 4:1 Pliet (83.), 5:1 Willers (90.). – Bes. Vorkommnis: Neumann hält Foulelfmeter von Kuchen (41.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6478241?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F
Nachrichten-Ticker