Fußball: Kreisliga A Steinfurt
FSV Ochtrup präsentiert sich verbessert aber weiter sieglos

Ochtrup -

Erneut stand der FSV Ochtrup an einem frühen Sonntagabend mit leeren Händen da, mittlerweile zum dritten Mal in Folge. Im Vorfeld war die Niederlage beim Spitzenreiter Germania Hauenhorst vielleicht nicht einkalkuliert, ihr wohl aber eine gewisse Wahrscheinlichkeit zugesprochen worden. Das 2:4 (1:3) ließ die Ochtruper jedenfalls etwas verärgert zurück.

Sonntag, 31.03.2019, 19:36 Uhr aktualisiert: 01.04.2019, 13:58 Uhr
Arthur Kutzmann (r.) und der FSV Ochtrup gingen beim Spitzenreiter Germania Hauenhorst leer aus.
Arthur Kutzmann (r.) und der FSV Ochtrup gingen beim Spitzenreiter Germania Hauenhorst leer aus. Foto: Günter Saborowski

Denn das Formbarometer zeigt leicht nach oben bei den Rot-Schwarzen. Der Tenor war, dass durchaus mehr drin gesessen hat im Waldparkstadion. Der Tabellenführer nutzte die individuellen Fehler der Ochtruper eiskalt aus und münzte diese in Tore um. Yannick Willers (15.) und Daniel Albers (41.) legten eine 2:0-Führung vor. Arne Werremeier erzielte in Folge eines Eckstoßes aus dem Gewühl heraus den Anschlusstreffer (44.). Doch der Ligaprimus schlug umgehend zurück und stellte durch Walter Sitnikow den alten Abstand wieder her (45.).

Linus Lienkamp vergab kurz nach Wiederbeginn das 2:3, Werremeier traf ins eigene Netz (68.) und eine Minute später war Mohammed Sylla zur Stelle, nachdem Arthur Kutzmann zunächst an Schlussmann Jan Westhoff gescheitert war.

FSV Ochtrup: Neumann – Kutzmann, J. Engbring, Werremeier, Theile – Hannekotte, Holtmann (75. Ahlers) – Lienkamp, Ozog, Sylla – Höseler (66. Grotegerd).

Tore: 1:0 Willers (15.), 2:0 Albers (41.), 2:1 Werremeier (44.), 3:1 Sitnikow (45.), 4:1 Werremeier (68./Eigentor), 4:2 Sylla (69.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6510220?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F
Nachrichten-Ticker