Fußball: Kreisliga A Steinfurt
Thorsten Bäumer kann 1:5 der SpVgg Langenhorst/Welbergen einordnen

Ochtrup -

Der Qualitätsunterschied zwischen der SpVgg Langenhorst/Welbergen und Germania Hauenhorst ist beim 1:5 deutlich zum Vorschein gekommen. Trainer Thorsten Bäumer hat dennoch vielversprechende Ansätze seiner Elf gesehen.

Sonntag, 07.04.2019, 18:18 Uhr aktualisiert: 08.04.2019, 10:22 Uhr
Für eine Überraschung gegen den Tabellenführer kamen die Langenhorster um Kevin Wenning (M.) nicht in Frage.
Für eine Überraschung gegen den Tabellenführer kamen die Langenhorster um Kevin Wenning (M.) nicht in Frage. Foto: Alex Piccin

Trotz der 1:5 (1:2)-Niederlage fand Thorsten Bäumer, dass seine SpVgg Langenhorst/Welbergen ein gutes Spiel abgeliefert hat. Immerhin war der Spitzenreiter Germania Hauenhorst zu Gast im Vechtestadion. „Gegen so ein Gegner wird halt jeder Fehler bestraft“, klagte Bäumer.

Davon leisteten sich seine Schützlinge zu viele. Bereits in der Anfangsphase kamen die Gäste fast ohne Gegenwehr bis zur Grundlinie. Beim dritten Mal drückte Jens Bäumer die Kugel ins leere Tor (5.). „Danach waren wir aber besser im Spiel und phasenweise sogar besser“, befand der Langenhorster Coach. Nach einem weiten Schlag war Christian Holtmann zur Stelle und lupfte die Kugel zum Ausgleich ins Netz (17.). Salim Omar verpasste danach das mögliche 2:1.

Ein Fehler Peer Berghaus‘ ermöglichte die erneute Gästeführung (35.). Nach der Pause schlug Germania doppelt zu (54., 57.). Vor dem 1:4 hatte Bäumer ein Handspiel der Hauenhorster ausgemacht: „Das vierte Gegentor fiel zu schnell, danach war die Luft raus. Ich mache den Jungs aber keinen Vorwurf.“ Alexander Willers verwandelte den zugesprochenen Foulelfmeter und damit erlahmte die Langenhorster Gegenwehr.

SpVgg Langenhorst/Welbergen: Beerhaus – A. Holtmann, Düker, Bültbrune (63. Holtmannspötter) – Omar (75. Wesseling), M. Wenning (79. Steinlage), Ochse, Schwering – K. Wenning, Schepers, C. Holtmann.

Tore: 0:1 Bäumer (5.), 1:1 C. Holtmann (17.), 1:2 A. Heckmann (35.), 1:3 Beermann (54.), 1:4 Willers (57./FE), 1:5 Willers (90.+2).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6526224?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F
Nachrichten-Ticker