Fußball: 2. niederländische Liga
Twente Enschede ist Meister

Enschede -

Der FC Twente Enschede hat sich die Meisterschaft in der 2. niederländischen Liga gesichert. Dazu reichte ein durchwachsenes 0:0 im Heimspiel gegen den Nachwuchs von AZ Alkmaar. Somit kehren die „Tukkers“ nur ein Jahr nach dem Abstieg wieder in die Ehrendivision zurück.

Dienstag, 23.04.2019, 13:00 Uhr

er FC Twente aus Enschede hat sich den Meistertitel in der zweiten niederländischen Fußball-Liga gesichert. Am Ostermontag reichte dem Team ein 0:0 gegen Jong AZ aus Alkmaar, um den direkten Wiederaufstieg perfekt zu machen. Denn der Tabellenzweite Sparta Rotterdam leistete sich gleichzeitig eine 0:2-Niederlage bei Jong PSV in Eindhoven, sodass die Enscheder im Klassement nicht mehr eingeholt werden können.

„Das ist eine tolle Belohnung für ein ganz besonderes Jahr“, sagte Twente-Trainer Marino Pusic. Er verwies noch einmal auf die Schwierigkeiten der Enscheder, sich nach dem Abstieg vor einem Jahr einen schlagkräftigen Kader zusammenzustellen. Die Twente-Spielweise war – wie auch am Montag – nicht besonders schön und überzeugend, aber: „Im Sport geht es nur ums Gewinnen“, machte Pusic klar.

Einen Sieg schafften die Enscheder gegen Jong AZ zwar nicht, doch das war den 30 000 Fans in der „Grolsch Veste“ in der Schlussphase egal. Sie hatten sich zwar nicht am nervösen und durchwachsenen Auftritt ihrer Mannschaft erfreut, dafür aber am auf der Anzeigetafel eingeblendeten Zwischenstand des Sparta-Spiels in Eindhoven, den sie mit einem Jubel wie bei einem eigenen Treffer feierten.

Jong AZ kam bereits nach 30 Sekunden zur ersten Großchance durch Tijjani Reijnders, und das machte den Fans schnell klar, dass es wahrscheinlich eher eine Zitterpartie als ein souveräner Sieg des FC Twente werden würde. Die Gäste spielten gut mit und hatten im ersten Durchgang die besseren Chancen, auch wenn Jari Oosterwijk für die Enscheder in der 27. Minute dicht am 1:0 dran war.

Da Twente auch nach dem Seitenwechsel nicht gut spielte und die wenigen Möglichkeiten durch einen Schuss von Rafik Zekhnini (76.) sowie einen Kopfball von Peet Bijen (81.) vergab, blieb es bis zur 85. Minute spannend: Dann wurde Spartas 0:2-Rückstand durchgegeben – und die Vorbereitung für die Meisterfeier nach dem Schlusspfiff konnten Fahrt aufnehmen.

FC Twente Enschede: Drommel – Smith, Gonzalez (88. Schenk), Bijen, Ricardinho – Vuckic (72. Boere), Brama, Espinosa – Aitor, Oosterwijk, Zekhnini (77. Hamdaoui).

Tore: Fehlanzeige.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6560920?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F
Nachrichten-Ticker