Fußball: Frauen-Bezirksliga 6
Auf ihre „Coco“ kann sich die SpVgg Langenhorst/Welbergen verlassen

Ochtrup -

Ihre Saisontore Nummer 19 und 20 erzielte Corinna „Coco“ Rüschoff am Sonntag. Der Doppelpack reichte der SpVgg Langenhorst/Welbergen zu einem 2:0 (1:0)-Heimsieg gegen Westfalia Hopsten. Damit machten die Ochtruperinnen in der Tabelle an Boden gut.

Montag, 20.05.2019, 11:52 Uhr aktualisiert: 21.05.2019, 15:56 Uhr
Corinna Rüschoff (l.) war mit ihren beiden Toren einmal mehr die entscheidende Spielerin.
Corinna Rüschoff (l.) war mit ihren beiden Toren einmal mehr die entscheidende Spielerin. Foto: Alex Piccin

Die Fußballerinnen der SpVgg Langenhorst/Welbergen haben am Sonntag ihren elften Saisonsieg verbucht. Im eigenen Stadion besiegten sie die abstiegsgefährdete Westfalia aus Hopsten mit 2:0 (1:0) und schoben sich damit auf den achten Tabellenplatz in der Bezirksliga vor.

Die Ochtruperinnen fanden optimal in die Partie, denn schon nach sieben Minute fiel das 1:0. Corinna Rüschoff schaltete den Turbo ein, schüttelte ihre Gegnerinnen ab und vollstreckte. „Die frühe Führung wirkte sich beruhigend auf unser Spiel aus“, freute sich Trainer Peter Krumme. Da die Gäste aber gegen Ende des ersten Abschnitts frecher wurden, durften sich die Langenhorster Frauen auf keinen Fall zurücklehnen.

In der Kabine hatten sich die Schwarz-Gelben darauf eingestellt, Hopsten mit einem schnellen 2:0 den Zahn zu ziehen. Dieses Vorhaben wurde mit ganz leichter zeitlicher Verzögerung auch in die Tat umgesetzt. Lea Holtmann spielte auf dem rechten Flügel zwei Verteidigerinnen aus und flankte scharf in den Strafraum, wo Rüschoff nur noch den Fuß hinzuhalten brauchte – 2:0. „Auf Coco ist halt Verlass“, lobte Krumme seine Stürmerin für ihr 20. Saisontor. Die Westfalia resignierte daraufhin, doch Jane Gesenhues und Julia Geisler schafften es nicht, den Vorsprung weiter auszubauen.

„Schön, dass wir in der Tabelle einen Platz gut gemacht haben. Aber wir möchten noch weiter klettern“, betont Krumme. Die Möglichkeit dazu eröffnet sich bereits am Donnerstag (23. Mai), wenn die SpVgg in einem vorgezogenen Punktspiel bei Vorwärts Epe gastiert. Anstoß ist um 19.30 Uhr im Wolbertshof.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6626591?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F
Nachrichten-Ticker