Voltigieren: Deutsche Meisterschaft
Voltigieren: Team Metelen bekommt die Belohnung für harte Arbeit

Schöppingen/Metelen -

Die Deutsche Meisterschaft der Voltigierer findet am Wochenende im hessischen Alsfeld statt. Mit am Start ist auch das Team Metelen des Voltigier- und Reitzentrums Schöppingen. Schon die Teilnahme an den nationalen Titelkämpfen ist eine kleine Überraschung.

Dienstag, 06.08.2019, 21:04 Uhr
Das Team Metelen 1 vom Voltigier- und Reitzentrum Schöppingen startet bei der DM der Voltigierer im hessischen Alsfeld.
Das Team Metelen 1 vom Voltigier- und Reitzentrum Schöppingen startet bei der DM der Voltigierer im hessischen Alsfeld. Foto: Antje Goßeling

Ruhige Sommerferien fallen in diesem Jahr für die Schüler und Studenten im Team Metelen des Voltigier- und Reitzentrums Schöppingen aus. Der Grund: Die Sportler bereiten sich derzeit auf die Deutschen Meisterschaften im hessischen Alsfeld vor. Und so schwitzen Sandra Tammaschke, Lara Schlinge, Niko Südmersen, Mathilda Stroetmann, Henrike Nissen und Sophia Lohaus nicht am Baggersee oder Strand, sondern in der Reithalle.

Im Anschluss an den Gewinn der Bronzemedaille bei der Landesmeisterschaft in Amelsbüren wurde das Team kurzfristig für die nationalen Titelkämpfen nominiert. Gemeinsam mit den Reservistinnen Louise Stücker und Anna Grenigloh sowie dem vierbeinigen Partner Adrenalin und Trainerin Kerstin Bock wird die Reise schon heute starten. Am Donnerstag steht für die Pferde der sogenannte „Vet Check“ an, bei dem die aktuelle Verfassung der wichtigsten Teammitglieder überprüft wird. Am Freitagvormittag starten die VRZ-Athleten mit dem Pflichtprogramm, am Samstag geht es mit der Kür weiter.

Ein Startplatz im Finale am Sonntag wäre „mehr, als wir von dieser Saison erwarten dürfen“, so die Teammitglieder, die erst seit etwas mehr als einem halben Jahr gemeinsam aktiv sind. Bereits die Bronzemedaille als Ergebnis der Landesmeisterschaft war für die Voltigierer ebenso wie für Trainerin Bock eine unerwartete Belohnung für die harte Arbeit der vergangenen Monate.

Als Belohnung für den Fleiß und den nie verloren gegangenen Optimismus sehen die jungen Pferdesportler nun die „Mannschaftsreise“ zur Deutschen Meisterschaft. Ein schönes Wochenende wünschen sie sich gemeinsam, das Team möchte noch etwas mehr zusammenwachsen und vor allem aber das abrufen können, wofür der Sommerurlaub geopfert wurde.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6832039?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F
Nachrichten-Ticker