Tischtennis: Bezirksliga
Metelener TTV-Reserve verliert 7:9

metelen -

Die zweite Mannschaft des TTV Metelen schien im Nachholspiel bei der DJK Greven II einem sicheren Sieg zuzusteuern. Doch der Vergleich nahm noch eine überraschende Wendung.

Montag, 21.10.2019, 15:50 Uhr aktualisiert: 21.10.2019, 15:54 Uhr
Jürgen Langer punktete zuverlässig für die zweite Mannschaft des TTV Metelen.
Jürgen Langer punktete zuverlässig für die zweite Mannschaft des TTV Metelen. Foto: Weiß

„Da siehst Du schon wie der sichere Sieger aus und stehst am Ende doch ohne Punkte da. Das war aus unserer Sicht eine nicht nur ärgerliche, sondern auch vermeidbare Niederlage“, so der Kommentar des Tischtennis-Bezirksligisten TTV Metelen II nach der knappen 7:9-Auswärtsniederlage im Nachholspiel bei der DJK BW Greven II.

Nach einer 2:1-Führung nach den Doppeln, in denen René Reder/Stephan Reuter Hendrik Focke/Jürgen Langer für Metelen punkteten, brachten Reder, Sebastian Klockenkemper, Stefan Fislage und Routinier Jürgen Langer in den Einzeln ihr Team nach Durchgang eins mit 6:2 in Führung. Doch in Durchgang zwei lief für den TTV dann gar nichts mehr zusammen. Lediglich Langer, der auch sein zweites Einzel in vier Sätzen für sich entschied, zeigte Nervenstärke. Alle übrigen fünf Einzel gingen an die Gastgeber, die durch die Aufholjagd auch das notwendige Selbstvertrauen für das Schlussdoppel aufgebaut hatten. Mit 3:11, 13:15, 11:6, 11:7 und 8:11 unterlagen Reder und Reuter am Ende Reinhard Rothe und Peter Everding knapp in fünf Sätzen. Statt eines möglichen Punktgewinns sorgte der zweite Durchgang für Ernüchterung im TTV-Team.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7014026?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F
Nachrichten-Ticker