Tischtennis: Verbandsliga/Bezirksliga
Metelener in Rheine nur Außenseiter

Metelen -

Der ganze Tross macht sich auf den Weg nach Rheine: Drei Teams des TTV Metelen spielen nämlich am Samstag bei dortigen Tischtennisring. Die Voraussetzungen sind jedoch alles andere als rosig.

Donnerstag, 31.10.2019, 16:16 Uhr
Mateusz Ksiazczyk rückt in Abwesenheit von Dawid Ciosek am Samstag in das obere Paarkreuz auf.
Mateusz Ksiazczyk rückt in Abwesenheit von Dawid Ciosek am Samstag in das obere Paarkreuz auf. Foto: Thomas Strack

An Spieltag Nummer sieben tritt sowohl die Erst- als auch die Zweitvertretung des TTV Metelen beim TTR Rheine an (Beginn: Samstag, jeweils 17.30 Uhr). Vor dem Hintergrund der sehr dünnen Personaldecke beim TTV dürften die Gastgeber favorisiert sein. In der Verbandsliga-Partie stehen sich die beiden ersten Mannschaften der Vereine gegenüber. Die Hausherren zählen als Tabellenzweiter zu den Titelaspiranten. Neben Spitzenspieler Linus Ripploh sind es die Doppel, die bislang zu überzeugen wussten. „Ich gehe mal davon aus, dass Rheine in Bestbesetzung antritt, während bei uns definitiv Dawid Ciosek urlaubsbedingt fehlt“, so Teamsprecher Stefan Weiß. Für Ciosek rückt René Reder aus der Bezirksliga-Mannschaft auf, der bislang in der Metelener Reserve eine sehr starke Vorstellung geboten hat. Hinter Hendrik Waterkamp wird Mateusz Ksiazczyk als eigentlicher Dreier im oberen Paarkreuz spielen. In der Bezirksliga muss der TTV fast die ganze Truppe ersetzen, da mit Stefan Fislage nur noch ein Stammspieler gegen den Tabellenführer aus Rheine mitwirken kann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7035322?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F
Nachrichten-Ticker