Frauenfußball: Kreisliga Steinfurt
Matellia Metelen bezwingt Verfolger TuS St. Arnold

Metelen -

Die Frauen von Matellia Metelen haben die Hinrunde in der Kreisliga mit einem Sieg abgeschlossen. Gegen den TuS St. Arnold gewann der Tabellenführer mit 1:0 (0:0). Dabei machte Trainer Stefan Okon aus der Not eine Tugend und rotierte die Siegtorschützin in den Angriff.

Montag, 18.11.2019, 11:00 Uhr
Stefan Okon zeigte sich sehr zufrieden.
Stefan Okon zeigte sich sehr zufrieden. Foto: hol-

Einen knappen 1:0-Erfolg verzeichneten die Kreisliga-Fußballerinnen des FC Matellia Metelen in ihrem letzten Hinrundenspiel gegen Verfolger TuS St. Arnold. Da Trainer Stefan Okon verletzungsbedingt auf sein Sturmduo um Franzi Pöpping/Maike Hollekamp verzichten musste, besetzte er die Offensive mit Lea und Anne Spitthoff und bewies dabei ein geschicktes Händchen.

Den Zuschauern bot sich von Beginn an ein körperbetontes Spiel mit viel Einsatz und Willensstärke. Beide Mannschaften standen hinten sicher und versuchten, ihre Offensive in Szene zu setzen. Die Gäste immer wieder Stürmerin Svenja Niermann, die in Matellia-Abwehrspielerin Johanna May keine einfache Gegnerin fand und somit nicht gefährlich vor das Tor gelangen konnte.

Auf Seiten der Matellia besaßen die beiden Offensivspielerinnen Lea und Anne Spitthoff im ersten Durchgang die besten Möglichkeiten, um den Führungstreffer zu erzielen. Beide verfehlten nur knapp den Kasten.

Nach dem Seitenwechsel drehte St. Arnold das Tempo auf und brachten die Metelener Hintermannschaft ordentlich ins Schwitzen. ­Glücklich erwies sich aus Sicht der Matellia, dass der TuS seine Möglichkeiten und die zahlreichen Ecken nicht gewinnbringend nutzen konnten.

Besser lief es für die Metelerinnen, als Anne Spitthoff sich das Leder schnappte, die gegnerische Abwehr im Alleingang bezwang und schließlich den Ball vorbei ein Torfrau Michelle Hüwe zum 1:0 über die Linie schob (78.).

„In den letzten Minuten haben alle ihre Kräfte zusammengenommen und super gekämpft, um den Sieg ins Ziel zu bringen. Ich bin mit der Mannschaftsleistung der Hinrunde sehr zufrieden“, freute sich Trainer Stefan Okon.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7074163?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F
Nachrichten-Ticker