Jugendfußball: Volksbankcup des FSV Ochtrup
Schalke 04 ist wieder da

Ochtrup -

Der Volksbankcup des FSV Ochtrup ist eines der wichtigsten Hallenturnier für U-15-Fußballer. Und deshalb ist auch der Nachwuchs des FC Schalke 04 vor Ort, wenn der Traditionswettbewerb am 25. Januar (Samstag) zum 40. Mal ausgetragen wird. Von den Jungs aus der Knappenschmiede dürfen sich die Zuschauer eine Menge erhoffen.

Mittwoch, 01.01.2020, 14:08 Uhr aktualisiert: 02.01.2020, 14:28 Uhr
Das Schalker U15-Team nimmt nach einem Jahr Pause wieder am Volksbank-Cup in Ochtrup teil. In der Regionalliga West belegt die Mannschaft von Trainer Jakob Fimpel (obere Reihe, zweiter von links) aktuell den fünften Tabellenplatz.
Das Schalker U15-Team nimmt nach einem Jahr Pause wieder am Volksbank-Cup in Ochtrup teil. In der Regionalliga West belegt die Mannschaft von Trainer Jakob Fimpel (obere Reihe, zweiter von links) aktuell den fünften Tabellenplatz. Foto: Wolfgang Helm

Das Verhalten im Eins-gegen-Eins, technische Raffinesse, Spielwitz – für Jakob Fimpel sind das „wichtige Elemente im Fußball, die auch in der Halle gezeigt und getestet werden können“. Gerade für die Übergangszeit sei Hallenfußball ein großer Spaßfaktor. Fimpel arbeitet seit sieben Jahren „auf Schalke“. Zu Saisonbeginn ist er Chefcoach der U 15-Mannschaft in der „Knappenschmiede“ des Bundesligisten geworden.

„Wir kommen immer gerne nach Ochtrup“, sagt Fimpel. Das Ein-Tages-Turnier liege in erreichbarer Entfernung und habe einen guten Ruf. Das Teilnehmerfeld sei „immer schon gut gewesen“. Die U 15 des FC Schalke 04 habe schon mehrfach teilgenommen, im vergangenen Jahr aus ihm nicht bekanten Gründen aber passen müssen, berichtet Fimpel.

„Zu seinem 40. Geburtstag hat sich der Volksbank-Cup neu aufgestellt. Alles, was ich bislang an Informationen erhalten habe oder was ich selbst über das neue Sportleistungszentrum gelesen habe, hört sich sehr interessant an“, so der Coach.

Fimpel ist sicher, dass „die Jungs auf der neuen Anlage bestimmt ihren Spaß haben werden“. Zudem erwarte er insgesamt eine gute Atmos­phäre. Aktuell ruhe zwar der Trainingsbetrieb für einige Tage, aber „die Jungs und ich haben eigentlich immer Bock auf Fußball“.

Schalke 04 tritt am 25. Januar in der Gruppe B an. Die drei Gegner sind die U 15 des FC Utrecht (Niederlande), das Auswahlteam des U 15-Stützpunkts Hauenhorst sowie die U 15 des Ligarivalen 1. FC Köln.

In der Regionalliga West der C-Junioren entführten die Schalker beim 1:0 in Köln drei Punkte. Das Team von Jakob Fimpel ist mit 23 Zählern aktuell Tabellenfünfter. Die beiden führenden Teams aus Duisburg und Mönchengladbach haben 31 Punkte gesammelt.

„Wir sind ganz schwer gestartet“, erläutert Fimpel die Gründe für die momentane Situation. „Wir haben zu viele Punkte unnötig liegengelassen und müssen jetzt in der Saison sehen, wie wir damit umgehen können.“

Nach der Heimpleite zum Saisonauftakt gegen Preußen Münster folgte ein Unentschieden bei Rot-Weiß Essen. Nach und nach fand sich die Mannschaft. Die letzten drei Spiele vor der Winterpause wurden allesamt gewonnen. „So kann es weitergehen“, sagt Fimpel Am 29. Februar geht es wieder los. Dann steht das Gastspiel bei Preußen Münster auf dem Programm.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7164476?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F
Nachrichten-Ticker