Tischtennis: Verbandsliga
TTV Metelen spielt in Münster

Metelen -

Der TTV Metelen fährt mit einem reduzierten Mannschaftskader zum Spitzenspiel der Verbandsliga nach Münster. Jan Tewes und Stefan Weiß fehlen.

Donnerstag, 23.01.2020, 14:42 Uhr
Hat noch gute Erinnerungen ans Hinspiel: Hendrik Waterkamp.
Hat noch gute Erinnerungen ans Hinspiel: Hendrik Waterkamp. Foto: Thomas Strack

„Auf dem Papier ist diese Partie das Spitzenspiel der Verbandsliga, doch angesichts unseres aktuellen Kaders sind wir in Münster nur krasser Außenseiter“, kommentiert Hendrik Waterkamp das Spiel seines TTV Metelen beim Tabellenführer TTC Münster. Nur einen Zähler Rückstand, bei allerdings einer Partie mehr, weist der TTV auf und liegt damit hinter den Gastgebern nach zwölf Begegnungen überraschend auf Platz zwei.

„Das ist aber nur eine Momentaufnahme, da wir in der Rückserie erkennbar in einigen Partien Aufstellungsprobleme bekommen werden“, weist Waterkamp auf ein Problem hin. Zwar steht am Samstag Mateusz Ksiazczyk wieder im Kader, dafür fehlen aber urlaubsbedingt Jan Tewes und Stefan Weiß, der in diesen Tagen Vater wird. Zum Glück haben sich auf Bezirksligaebene Metelen und Münster, die zeitgleich spielen sollten auf eine Spielverlegung geeinigt, sodass René Reder und Stephan Reuter aus der Zweiten um 18:30 Uhr in Münster „aushelfen“. An das Hinspiel erinnert sich Waterkamp noch gerne: „Um 1:25 Uhr am Samstagmorgen, nach fast fünfeinhalb Stunden Spielzeit, haben Dawid und ich mit einem Erfolg im Abschlussdoppel das 9:7 sichergestellt“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7213190?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F
Nachrichten-Ticker