Testspiel
Schöppingen - Metelen: Gewitter

metelen -

60 Minuten dauerte die Partie zwischen dem ASC Schöppingen und Matellia Metelen. Dann brach das Gewitter im Westmünsterland los. 2:0 für den ASC hieß es beim Spielabbruch.

Freitag, 14.08.2020, 13:42 Uhr
David Wähning (r.) hatte gegen Schöppingen eine gute Chance.
David Wähning (r.) hatte gegen Schöppingen eine gute Chance.

Im westlichen Münsterland wurde es am Donnerstagabend früh dunkel. Grund war das heranziehende Gewitter, das in einigen Städten und Gemeinden auch für Überschwemmungen sorgte. In Mitleidenschaft wurden auch die Fußballer gezogen, die Begegnung ASC Schöppingen gegen Matellia Metelen dauerte nur eine knappe Stunde, dann brach Schiedsrichter Henning Kock das Spiel ab. Die Gastgeber führten zu diesem Zeitpunkt mit 2:0. Rafael Figueiredo und Sven Leuermann (8., 11. Minute) hatten die Schöppinger in Führung geschossen. „Da haben wir in der Abwehr zwei Mal gepennt. Der ASC war taktisch insgesamt schon ein wenig weiter als wir und hat uns mit seinem frühen Pressing einige Mal vor ernste Aufgaben gestellt, die wir aber einigermaßen lösen konnten. Nach dem Rückstand wurden wir aber besser und hatten durch David Wähning in der 40. Minute eine gute Torchance“, berichtete Trainer Thomas Dauwe. Wähning zielte jedoch am Tor vorbei. Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste aus Metelen besser im Spiel, dann wurde es dunkel, und das Gewitter setzte ein. -gs-

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7534857?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F
Nachrichten-Ticker