Kreisliga A Steinfurt
Laumann ist Metelens Problemlöser

Metelen -

Am Sonntag gibt sich der FC Matellia Metelen in Wettringen die Ehre. Dabei muss Trainer Thomas Dauwe auf zwei Routiniers verzichten.

Freitag, 11.09.2020, 15:50 Uhr aktualisiert: 14.09.2020, 13:14 Uhr
Daniel Smith (Matellia Metelen, l.), A-Liga-Fußball, Saison 2020/21.
Daniel Smith (Matellia Metelen, l.), A-Liga-Fußball, Saison 2020/21. Foto: Marc Brenzel

„Wir sind keine Mannschaft, die den Gegner mit Glanz und Gloria in den Boden stampft. Deshalb müssen wir über die Geschlossenheit kommen und das konditionelle Rüstzeug auspacken“, erklärt Metelens Trainer Thomas Dauwe. Seine Elf wird am Sonntag bei der Reserve von Vorwärts Wettringen vorstellig, die mit einer 0:2-Niederlage gegen den FCE Rheine II gestartet ist. Hervorzuheben gilt es die Leistung von Lukas Laumann, der im zentralen defensiven Mittelfeld der Matellia viele Probleme löst und auch das Spiel nach vorne ankurbelt. Daniel Smith, Bernd Weßling (beide Zerrungen) sowie Sven Tolksdorf (Schulterprobleme) sind keine Option für einen Einsatz.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7578444?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F
Nachrichten-Ticker