Kreisliga A Steinfurt
Matellia Metelen wird ernsthaft gefordert

Metelen -

Ernsthaft auf die Probe gestellt wird am Sonntag der FC Matellia Metelen. Dann werden beim Mitaufsteiger SF Gellendorf die Klingen gekreuzt. Im Vergleich zur Vorsaison haben die Rheinenser noch mal an spielerischer Qualität zugelegt.

Freitag, 02.10.2020, 13:36 Uhr
Philipp Brüning steht wieder zur Verfügung.
Philipp Brüning steht wieder zur Verfügung. Foto: Alex Piccin

Am Sonntag wird Matellia Metelen beim starken Mitaufsteiger SF Gellendorf vorstellig. „Die waren vergangene Saison schon gut und haben in der Sommerpause personell noch mal nachgelegt“, hält Metelens Trainer Thomas Dauwe große Stücke auf den Gegner aus dem Süden Rheines. „Wenn es uns gelingt, hinten sicher zu stehen und uns vorne, zwei, drei, vier Chancen herauszuspielen, können wir gewinnen. Schaffen wir das nicht, sieht es schlecht aus.“ Wieder mit an Bord ist Innenverteidiger Philipp Brüning, der an den beiden Vorwochenenden wegen einer Erkrankung aussetzten musste. Das ärgerliche 2:3 gegen Borussia Emsdetten II am Vorsonntag spukt den Metelenern nicht mehr in den Köpfen herum. „Im Gegenteil, wir nehmen daraus mit, dass wir auch gegen ein Spitzenteam mithalten können“, so Dauwe.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7613452?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F
Nachrichten-Ticker