Landesliga
TTV Metelen: Alles ganz locker

Metelen -

In der Tischtennis-Landesliga kommt es am Samstag zum Derby zwischen dem TTV Metelen und der Zweitvertretung des TB Burgsteinfurt. Als Favorit gelten die Gastgeber, die die Tabelle mit 7:1 Punkten anführen. Warum es für das Sextett aus der Vechtegemeinde momentan so gut läuft, liegt für Jan Tewes auf der Hand. Der Mann aus dem oberen Paarkreuz verweist auf die große Lockerheit im Team.

Donnerstag, 08.10.2020, 16:01 Uhr aktualisiert: 11.10.2020, 20:22 Uhr
Jan Tewes ist begeistert von der lockeren Stimmung im Team.
Jan Tewes ist begeistert von der lockeren Stimmung im Team. Foto: Marco Steinbrenner

Am Samstagabend lädt sich Landesliga-Spitzenreiter TTV Metelen die Reserve des TB Burgsteinfurt in die Halle an der Ochtruper Straße ein. Beginn der Partie ist um 18.30 Uhr.

Die Metelener strahlen aktuell eine enorme Lockerheit aus, was für Jan Tewes ein Garant für den Erfolg ist. „Wen wir locker an die Sache rangehen, dann läuft es bei uns einfach“, verweist der Mann aus dem oberen Paarkreuz auf die bislang 7:1 Punkte.

Gegen die Stemmerter sieht Tewes sein Team leicht favorisiert. Er warnt allerdings: „Burgsteinfurt ist mit Hendrik Arning an Position eins wirklich sehr gut besetzt. Um so wichtiger ist es für uns, dass Mateusz Ksiazczyk mitwirken kann.“

Neben Tewes und dem Polen Ksiazczyk komplettieren René Redder, Teamsprecher Sebastian Klockenkemper, Frank Holtkamp und Heike Fislage das Sextett aus der Vechtegemeinde.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7623302?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F
Nachrichten-Ticker