Fotoserie: „Die gute, alte Zeit“
Meisterliche Metelener

Metelen -

Die Metelener können auf eine lange und erfolgreiche Tischtennis-Geschichte zurückblicken. Eine TTV-Mannschaft, die für echte Schlagzeilen sorgte, war das Team der Saison 1949/50.

Dienstag, 13.04.2021, 14:58 Uhr aktualisiert: 14.04.2021, 16:14 Uhr
In der Aufstellung Bernard Thihatmar, Franz-Josef Kemper, Hans Tietmeyer, Paul Companie, Erhard Schmolke und Paul Hegemann (v.l.) stieg der TTV Metelen 1950 in die Oberliga auf. Betreut wurde die Mannschaft von Heinz Trimpe (r.).
In der Aufstellung Bernard Thihatmar, Franz-Josef Kemper, Hans Tietmeyer, Paul Companie, Erhard Schmolke und Paul Hegemann (v.l.) stieg der TTV Metelen 1950 in die Oberliga auf. Betreut wurde die Mannschaft von Heinz Trimpe (r.). Foto: nn

In der Fotoserie „Die gute, alte Zeit“ geht es diesmal um die Tischtennisspieler des TTV Metelen in der Saison 1949/50. In dieser Spielzeit schafften die Rückschlagsportler aus der Vechtegemeinde den Sprung in die Oberliga, der damals höchsten deutschen Klasse.

Erst eine Saison zuvor waren die jungen Metelener in die Landesliga geklettert. Hier wehte ihnen eine steife Brise ins Gesicht, doch daran gewöhnte sich das Team schnell. Und so machte der TTV schon in seinem zweiten Jahr in der Landesliga die Meisterschaft in der Gruppe Nord perfekt.

Damit qualifizierten sich Paul Hegemann und Co. für die Aufstiegsspiele gegen Wanne-Eickel. Das Hinspiel in Metelen wurde mit 4:5 verloren, doch im Ruhrgebiet revanchierte man sich mit einem überraschenden 5:2-Erfolg. Die Zeitschrift Deutscher Tischtennissport (DTTS) schrieb: „Die 400 heimischen Zuschauer in Wanne-Eickel waren, bevor das Rückspiel um den Aufstieg zur Oberliga begann, von dem Sieg ihrer Mannschaft überzeugt. Glaube und Zuversicht schwanden jedoch mit jedem Spiel mehr. Mit neun Leuten einschließlich der Spieler brachte es Metelen fertig, gegen die Begeisterungsmauer der Wanner anzurennen und sie zu durchbrechen.“

So musste eine dritte Partie auf neutralem Boden die endgültige Entscheidung bringen. Dieses Duell gewann der TTV mit 5:3 für sich. Damit schaffte der Verein bereits im vierten Jahr nach seiner Gründung den Sprung in die Oberliga.

  • Wer noch Mannschaftsbilder, die mindestens 15 Jahre alt sind und dazu noch ein paar passende Informationen oder Anekdoten auf Lager hat, der darf sich gerne mit der Sportredaktion der Westfälischen Nachrichten in Verbindung setzen (redaktion.bor@wn.de oder sport.ochtrup@wn.de).
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7914199?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F
Nachrichten-Ticker