Fr., 24.10.2014

Fanprojekt Preußen Münster Kompletter personeller Wechsel

Acht neue Kräfte packen im Fanprojekt jetzt an: (von links) Ralf Rösmann, Benny Sicking, Markus Speich, Christian Johanns, Nico Rensing, Jörg Rüggeberg, Michael Grabbe und Maike Kalina erhielten das Votum dazu.

Acht neue Kräfte packen im Fanprojekt jetzt an: (von links) Ralf Rösmann, Benny Sicking, Markus Speich, Christian Johanns, Nico Rensing, Jörg Rüggeberg, Michael Grabbe und Maike Kalina erhielten das Votum dazu. Foto: Thomas Austermann

Münster - 

Mit dem Appell an die gesamte wie bunte Schar der Fans des SC Preußen Münster, die Gemeinsamkeit bei allen Unterschieden zu leben, beendete mit Benny Sicking der neue erste Vorsitzende des Vereins Fanprojekt Preußen Münster (FP) die mit Spannung erwartete außerordentliche Mitgliederversammlung.

Von Thomas Austermann

Die sorgte am Montag für den kompletten personellen Wechsel an der Spitze des vor 14 Jahren gegründeten Dachverbandes. Die bislang verantwortliche Riege um Tanja Eilert wurde abgewählt. Das Votum beendete die Wochen der auch der Öffentlichkeit geführten Auseinandersetzungen zweier sich am Ende wohl unversöhnlich gegenüberstehender Fraktionen, die für deutlich andere Konzepte einer aktiven Fanarbeit einstehen. Mit 240 stimmberechtigten FP-Mitgliedern kamen überwältigend viele Teilnehmer in die Stadiontribüne, wo der große Andrang zu einer 38-minütigen Verspätung des Versammlungsstarts führte.

Preußen-Fan und Kabarettist Klaus Hermann („Ich stehe hier als Moderator“) gelang es als Versammlungsleiter, den Abend glatt über die Bühne zu bringen. Spürbar

nachgelassen hatte das Interesse, die in Foren und Fankreisen teils heftig geführten Grabenkämpfe von Angesicht zu Angesicht fortzusetzen. Dass Nico Rensing, der neue zweite Vorsitzende, vor dem Prozedere auf Andreas Bode zuging und sich die beiden einvernehmlich der Fairness verpflichteten, trug zur Sachlichkeit bei.

Die geheime Wahl ergab 128 Stimmen für Sicking und 106 für Tanja Eilert, deren Vorstandskollegen Bode, Dirk Müller und Andre Zivic vorab erklärt hatten, bei diesem Resultat nicht mehr zu kandidieren. Per Handzeichen wurden wie Rensing die weiteren Neuen inthronisiert. Maike Kalina (Schatzmeisterin), Christian Johanns (Schriftführer) sowie die Beisitzer Ralf Rösmann, Jörg Rüggeberg und Michael Grabbe nebst Kassenprüfer Michael Speich. Die meisten Genannten fanden sich einst in der „Aktion gemeinsame Kurve“, viele waren im so genannten FanBeirat aktiv und sind dem Präsidium des Hauptvereins sowie den Fangruppen bekannt.

Unterschiede beider Kandidatengruppen zeigten sich zum Beispiel in Statements zu den Ultras. Bode sagte: „Ultras sind ein unverzichtbarer Bestandteil des Fußballs, brauchen aber keine Betreuung durch uns, weil sie selbst bestens organisiert sind.“

Sicking, dessen Riege auch für eine politische Richtung steht, will gerade die Ultras mit in die Verantwortung einbeziehen.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2828809?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F