Fußball: Westfalenliga
Preußen-Reserve verliert 0:1 in Nottuln und sorgt sich um Gatzke

Münster -

Im Rennen um Platz zwei musste die U 23 des SC Preußen eine 0:1-Niederlage bei GW Nottuln hinnehmen. Allerdings galt die Sorge der Münsteraner zunächst Marco Gatzke, der sich bei seinem Heimatclub früh schwer verletzte und kurz sogar bewusstlos war.

Montag, 04.05.2015, 15:38 Uhr
Nicolas Kriwet und der SCP unterlagen in Nottuln.
Nicolas Kriwet und der SCP unterlagen in Nottuln. Foto: Wilfried Hiegemann

Wieder ein Dämpfer für die U 23 des SC Preußen Münster . Beim Abstiegskandidaten GW Nottuln kassierte der Westfalenliga-Zweite eine 0:1 (0:0)-Schlappe, konnte seinen Platz aber aufgrund der besseren Tordifferenz verteidigen. Die wirklich zwingenden Chancen blieben gestern von der Zahl her übersichtlich. Nicolas Kriwet traf vor der Pause aus einem Meter nicht, wurde wenig später per Bodycheck zu Boden gestreckt. Der Strafstoßpfiff blieb jedoch aus. In Durchgang zwei wurde ein Schuss von Gunnar Weber im letzten Moment abgeblockt. „Ansonsten haben wir bis zum Strafraum gut gespielt, der letzte Pass aber passte nicht. Das müssen wir schlucken“, befand Trainer Sören Weinfurtner.

Kurzzeitig bewusstlos

Eine Schrecksekunde hatten er und die Preußen-Elf schon früh zu verkraften: nach einem Zweikampf brach Marco Gatzke (11.) bewusstlos zusammen und musste noch auf dem Platz vom Notarzt versorgt werden. Wieder bei Bewusstsein, wurde der Spieler ins Krankenhaus gefahren.

Preußen U 23: Tantow – Wiesweg, Eickhoff , Kaldewey, Blesz – Grütering, Gatzke (11. Kriwet), Altun, Mladenovic (70. Koussaybani) – Müller, Weber.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3233941?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker