Leichtathletik: Westdeutsche Meisterschaften
Letzte Chance auf DM-Tickets

Münster -

Eine letzte Chance besitzen mehrere Athleten der LG Brillux und des SC Preußen Münster, um sich noch für die DM in Nürnberg zu qualifizieren. Bei der Westdeutschen Meisterschaft in Recklinghausen wollen sie diese ergreifen.

Donnerstag, 09.07.2015, 21:00 Uhr aktualisiert: 10.07.2015, 13:51 Uhr

Zahlenmäßig stark vertreten sind die münsterischen Leichtathleten bei den Westdeutschen Meisterschaften in Recklinghausen am Sonntag. Von der LG Brillux Münster sind Nils Voigt (1500 Meter), Maurice Füllen, Yannick Schöckel, Bastian Pietra (Weitsprung), Julia Wyrwoll (800 Meter), Frederike Straeten (5000 Meter) und Isabell Dickob (3000 Meter Hindernis) aussichtsreich im Rennen.

Die letzte Chance, sich für die Deutschen Meisterschaften (24. bis 26. Juli) in Nürnberg zu qualifizieren, wollen die beiden Athleten des SC Preußen Münster, Ronja Siekmann und Christian Kupper nutzen. Die Fünfte der U-23-DM (2014) über 100 Meter Hürden hat eine Hundertstelsekunde aufzuholen: Mit der persönlichen Bestzeit (14,11 Sekunden) ist sie gelistet, 14,10 Sekunden sind die DM-Norm. Kupper hat als Saisonbestzeit 48,61 Sekunden stehen – und muss sich im Stadion Hohenhorst schon mächtig steigern, um die DM-Norm (48,10) zu knacken.

Maren Silies indes ist in Nürnberg sicher dabei, lässt in Recklinghausen die 400 Meter liegen und konzentriert sich ganz auf die halb so lange Distanz. Julia Nepicks laboriert nach ihrem Start in Rhede an einer Muskelverletzung. Ihr Start über 400 Meter ist zumindest fraglich. Jonas Breitkopf hofft auf die Bestätigung der Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften über 200 Meter.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3378183?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker