Fußball: 3. Liga
Preußen setzen 3500 Dauerkarten ab

Münster -

Eine gute Resonanz hat der SC Preußen Münster bei seinem Anhang erfahren. Knapp 3500 Fans haben sich im Vorfeld der am Samstag beginnenden Drittliga-Saison eine Dauerkarte für die kommende Spielzeit gesichert. Damit sind die SCP-Verantwortlichen zufrieden.

Mittwoch, 22.07.2015, 16:26 Uhr aktualisiert: 23.07.2015, 18:59 Uhr
Volles Haus gegen Bayern: Münsters Dauerkartenverkauf lief in dieser Saison auch ganz gut.
Volles Haus gegen Bayern: Münsters Dauerkartenverkauf lief in dieser Saison auch ganz gut. Foto: Jürgen Peperhowe

Allen Beteiligten war klar, dass die Zahlen des Vorjahres in Sachen Dauerkartenverkauf beim SC Preußen nicht zu erreichen sind. Der Pokalknaller gegen Bayern München hatte zu einem Ansturm beim Ticketverkauf geführt. Aber wenige Tage vor dem Saisonstart gegen die SG Sonnenhof Großaspach am Samstag fällt die Zwischenbilanz aus dem Bereich Ticketing durchaus positiv aus.

„Wir bewegen uns auf die 3500 zu“, sagt die dafür zuständige Bianca Sikorski . Im Vorjahr waren zum gleichen Zeitpunkt rund 4300 Dauerkarten verkauft. Damals gab es den Köder „Bayern München“, Besitzer von Dauerkarten genossen dabei ein Vorkaufsrecht. In dieser Saison ist der SCP dagegen im DFB-Pokal nicht mit von der Partie.

Zweitbeste Ergebnis

Die rund 3500 verkauften Dauerkarten sind im Übrigen das zweitbeste Ergebnis der Vereinsgeschichte. Vor der Saison 2013/14, wo es beim SCP letztlich eine vergleichbare sportliche Ausgangsposition gab, wurden knapp 3000 Dauerkarten-Verkäufe registriert. Das Gesamtergebnis der Vorsaison mit 5401 verkauften Dauerkarten war ein Meilenstein in der Preußen-Geschichte. Auch wenn der Ticketverkauf bis in den Winter weiterläuft, dürfte dieses Ergebnis nur schwer zu überbieten sein. „Aus unserer Sicht ist der Dauerkarten-Verkauf mehr als in Ordnung. Wir werden, nachdem der Bayern-Effekt wegfällt, wohl wieder mehr Verkäufe bei Heimspielen an der Tageskasse verbuchen“, glaubt Preußens Sportvorstand Carsten Gockel.

►  Sponsoren: Stabile Zahlen auf hohem Niveau vermeldet Dirk Kugel aus dem Vermarktungsbereich. Gut zwei Handvoll Partner haben keine neuen Verträge gezeichnet, dafür wurde zehn neue Partner gefunden. Damit unterstützen rund 270 Firmen den SCP und sorgen für rund 4,2 Millionen Euro Einnahmen.

►  Testspiel: Am 4. August (18.30 Uhr) gastieren die Preußen in einem Testspiel bei dem A-Kreisligisten SG Sendenhorst. Dann wird der SCP zwei Punktspiele absolviert haben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3400767?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker