Fußball: 3. Liga
Eine Ära des SCP endet

Münster -

Eine Ära beim SC Preußen Münster endet. Dr. Marco de Angelis, Thomas Bäumer, Georg Krimphove und nun Carsten Gockel sind Geschichte. Seit 2003 haben gerade diese Vier die Geschicke des Clubs mitbestimmt und dirigiert. Letzter „Mohikaner“ im Präsidium ist nun Siggi Höing. Ein Kommentar.

Freitag, 28.10.2016, 18:52 Uhr aktualisiert: 28.10.2016, 19:33 Uhr
Fußball: 3. Liga : Eine Ära des SCP endet
Foto: Wilfried Hiegemann

Alles auf null oder Start heißt die Devise. Ein unglaublicher Drahtseilakt steht an zwischen Korrektur der sportlichen Ausnahmesituation als Tabellenletzter sowie der Stadionfrage und Neustrukturierung des Vereins. Walter Seinsch , Christoph Strässer und Fabian Roberg, die neuen Top-Entscheider des SCP , müssen überaus schnell und weise Entscheidungen aus dem Hut zaubern. Die Preußen stehen am Scheideweg, mehr noch, vor der Existenzfrage.

 

Carsten Gockel verlässt den SC Preußen Münster

1/8
  • Carsten Gockel war über ein Jahrzehnt lang ein Gesicht des SC Preußens. Jetzt endet eine Ära.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Lange Zeit war Carsten Gockel auch als Spieler aktiv beim SCP. Von 1996 bis 2000, sowie von 2003 bis zum Karriereende 2006 spielte er in Münster.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Sportlicher Leiter, Interimstrainer, Sport-Vorstand und Geschäftsführer. Gockels Aufgaben beim SC Preußen Münster waren vielfältig.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Auch außerhalb des Vereins war Gockel aktiv. Hier sieht man ihn bei einem Zoobesuch mit dem ehemaligen Zoo-Direktor Jörg Adler.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Große Euphorie vor der Saison 2015/2016. Mit Trainer Ralf Loose und Co-Trainer Babacar N´Diaye ging man optimistisch in die Saison. Loose wurde allerdings während der Rückrunde entlassen. Mit dem erhofften Aufstieg wurde es nicht.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Mit Nachfolger Horst Steffen hoffte Gockel endlich den richtigen Mann für den Trainerposten gefunden zu haben. Aber unter Steffen fand der SC Preußen nie richtig in die Erfolgsspur.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Carsten Gockel war oft Trainingsgast und hörte sich die Ansprachen an oder sprach selbst zur Mannschaft.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Mit dem SC Preußen Münster wird er wohl immer irgendwie verbunden bleiben. Ab nächster Woche ist er aber in keiner aktiven Funktion mehr tätig.

    Foto: Wilfried Hiegemann

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4399343?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker