American Football: Oberliga
Vampire aus Aachen schröpfen die Münster Mammuts

Münster -

Die Mammuts kommen in dieser Saison nicht so richtig auf die Füße: Im fünften Anlauf setzte es am Sonntag die vierte Niederlage. Mit 6:24 (0:16) unterlag die Truppe von Sascha Krotil gegen die Vampires aus Aachen.

Sonntag, 18.06.2017, 18:44 Uhr aktualisiert: 18.06.2017, 19:08 Uhr
Nur in dieser Szene obenauf: Die Münster Mammuts erwischten ein rabenschwarzes Wochenende.
Nur in dieser Szene obenauf: Die Münster Mammuts erwischten ein rabenschwarzes Wochenende. Foto: Roman Henel

Auf dem Kader steht er nicht, auf dem Feld ist er nicht zu sehen, aber er steckt definitiv drin, wie Sascha Krotil, Coach der Münster Mammuts, sachlich feststellt: „Ja, diese Saison steckt der Wurm drin.“ Passend dazu das Ergebnis vom fünften und damit letzten Hinserien-Spieltag in der American-Football-Oberliga: Mit 6:24 (0:16) unterlagen die Mammuts auf eigenem Platz den Aachen Vampires und beenden die erste Saisonhälfte damit als Vorletzter mit nur einem Erfolgserlebnis aus fünf Partien.

Dabei sah das gegen die Jungs aus der Printenstadt lange Zeit gar nicht so schlecht aus. Ende des zweiten Viertels kämpften die durch das anhaltende Verletzungspech arg dezimierten Münsteraner noch um den Anschluss und kassierten statt dessen den Aachener Konter zum 0:16-Halbzeitrückstand.

Dann bediente Quarterback Matthias Lohoff Jonathan Kuban und der sorgte endlich für Bewegung auf der richtigen Seite des Scoreboards. Das blieben die einzigen Punkte an diesem Tag, aber wenigstens ein kleines Erfolgserlebnis für den A-Junioren-Trainer, dessen Team zuvor seine Bundesliga-Partie knapp gegen Paderborn verloren hatte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4938492?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker