Basketball: Streetball-Tour
Halali zur Korbjagd am Pascal-Gymnasium

Münster -

Das Pascal-Gymnasium ist am Donnerstag nicht nur Gastgeber der neunten Etappe der aktuellen NRW-Streetball-Tour sondern mit sieben Teams auch aussichtsreicher Titelanwärter.

Dienstag, 20.06.2017, 17:09 Uhr aktualisiert: 20.06.2017, 17:52 Uhr
Korb frei zur nächsten Runde: (v.l.) Noah Hesse, Max Schell, Sabine Langenberg (stellvertretende Schulleiterin des Pascal-Gymnasiums), Trainer und Lehrer Philipp Kappenstein und Phil Schmidt sind bereit für den Showdown am Donnerstag.
Korb frei zur nächsten Runde: (v.l.) Noah Hesse, Max Schell, Sabine Langenberg (stellvertretende Schulleiterin des Pascal-Gymnasiums), Trainer und Lehrer Philipp Kappenstein und Phil Schmidt sind bereit für den Showdown am Donnerstag. Foto: Ansgar Griebel

Pumpende Bässe und packende Beats sind die passende Untermalung, wenn die NRW Streetbasketball-Tour bei ihrer 24. Auf-lage in Münster Station macht. Am Donnerstag können alle Anhänger der gepflegten Korbjagd wieder zum Halali blasen. Der Startschuss für das Streetball-Spektakel fällt um 14 Uhr auf dem Tartan-Platz des Pascal-Gymnasiums. Gemeinsam mit dem Basketballkreis Münster, dem Westdeutschen Basketballverband und dem Sportamt Münster organisiert die AOK Nordwest die diesjährige Auflage. Das Mindestalter der Teilnehmer beträgt acht Jahre. Die Dreierteams treten in insgesamt zehn Altersklassen an. Anmeldungen sind noch unter www.nrw-tour.de und bis Donnerstag um 14 Uhr am Platz möglich – dann allerdings mit leichtem Säumniszuschlag: Spätstarter zahlen 20 Euro.

Philipp Kappenstein, Basketball-Mastermind nicht nur am Pascal-Gymnasium, freut sich auf das Heimspiel im schuleigenen Hinterhof und verspricht allen Startern eine runde Sache unter den Körben – geschenkt wird den angereisten Teilnehmern außer den NRW-Tour-Trikots allerdings nichts, denn als unumstrittene Basketball-Hochburg ist das Pascal-Gymnasium gleich mit sieben Teams und in fast allen Altersklassen von der U 10 bis zu U 18 beim eigenen Turnier vertreten. Philipp Kappenstein legt natürlich selbst mit Hand an, er wird beim Einlageturnier – wie es sich für einen Lehrer gehört – im Promiteam antreten.

Auf die Gewinnerteams warten als Preise hochwertige Basketballprodukte und vor allem das Ticket zum Tourfinale am 1. Juli in Recklinghausen. Hier werden in allen Klassen die NRW-Streetbasketball-Champions ermittelt, startberechtigt sind dort die Sieger der vorangegangenen 15-Tour-Stationen.

Der Orga-Tross ist bereits seit dem 10. Juni unterwegs, Münster ist die neunte Etappe – am Mittwoch stehen die mobilen Korbanlagen noch in Bielefeld, am Freitag zieht der Basketballzirkus weiter nach Ahlen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4943990?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker