Fußball: Landesliga
Eising-Platzverweis wirft Münster 08 in Herbern aus der Bahn

Münster -

Auswärts hat der SC Münster 08 in dieser Saison noch nicht so richtig Fahrt aufgenommen. Beim SV Herbern unterlag das Team mit 0:1, nachdem Michel Eising zuvor mit der Ampelkarte vom Platz geflogen war. Trainer Mirsad Celebic ging aber sanft mit seiner Elf um.

Sonntag, 10.09.2017, 17:56 Uhr aktualisiert: 10.09.2017, 21:13 Uhr
Mirsad Celebic 
Mirsad Celebic  Foto: Heimspiel/Lars Johann-Krone

Mirsad Celebic brauchte schon einige Minuten, um diese Niederlage sacken zu lassen. „Wir hätten was mitnehmen können. Viel Ballbesitz, keine Tore“, brachte der Trainer des Fußball-Landesligisten SC Münster 08 die 0:1 (0:0)-Niederlage am Sonntag beim SV Herbern kurz und knapp auf den Punkt. Die zweite im fünften Spiel in der noch jungen Saison.

Ob die Ampelkarte gegen Innenverteidiger Michel Ei­sing nach 54 Minuten den Ausschlag gab, darüber wollte der Nullacht-Übungsleiter nicht philosophieren. In jedem Fall spielte sie den Platzherren in die Karten. Hinten stellte Celebic um, beorderte Steffen Koch von der Zehn in die Viererkette. Dennoch: Wo ein Mann fehlt, da findet sich meist eine Lücke – und diese leidvolle Erfahrung machten die Nullachter in der 76. Minute, als Dennis Kaminski aus „abseitsverdächtiger Position“ (Celebic) Münsters Nummer eins Moritz Ostrop keine Abwehrchance ließ. Der Gast warf alles nach vorne, hatte gute Chancen durch Dennis Hamsen (82.) und Gunnar Weber (85.). Nur im Abschluss haperte es. „Das war ein sehr gutes Landesliga-Spiel, in dem wir unglücklich den Kürzeren gezogen haben. Also fahren wir mit leeren Händen heim“, sagte Celebic. Nullacht: Ostrop – Siegert (83. Johannknecht), Grabowski, Eising, Hehemann – Stiller, Schulte – Hamsen, Koch, Speerschneider (73. Weber) – Breloh (58. Twachtmann)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5140579?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker