Basketball: Junioren-Bundesliga
Nachwuchs des UBC überrennt die Seelöwen

Münster -

Frank Müller, Trainer der JBBL-Auswahl aus Münster, ist nur schwer zufrieden zu stellen. Am Sonntag machten ihm seine Jungs beim 94:52-Erfolg über die Baltic Sea Lions die Fehlersuche schon ziemlich schwer.

Sonntag, 10.12.2017, 18:46 Uhr
Mit 30 Punkten überragender Schütze und Sieggarant des UBC/SCM Münsterland: Bennedikt Christophel.
Mit 30 Punkten überragender Schütze und Sieggarant des UBC/SCM Münsterland: Bennedikt Christophel. Foto: fotoideen.com

Der Nachwuchs des UBC Münster kann schon wieder vorsorglich einige Wochenenden aus dem privaten Terminkalender streichen: Die Junioren-Bundesliga im Basketball (JBBL) erfordert auch im kommenden Jahr die dringende Anwesenheit der jungen Korbjäger aus Münster. Nach dem überzeugenden 94:52 (46:21)-Erfolg über die Baltic Sea Lions aus Kiel stehen die UBC/SCM Baskets Münsterland dicht vor dem Erreichen der JBBL-Play-offs, die im März anstehen. Zwar stehen den Schützlingen von Frank Müller bis dahin noch sechs Spiele bevor – aber mit dem Sieg vom Sonntag im Rücken kann die Mannschaft beruhigt in die Weihnachtspause gehen.

Angeführt von dem überragenden Bennedikt Christophel mit 30 Punkten legte der aktuelle Spitzenreiter der JBBL-Relegationsstaffel eins weitere wichtige Punkte zwischen sich und die drittplatzierten Norddeutschen. Die ersten beiden Teams der Achter-Gruppe werden im kommenden Jahr die Ausscheidungsrunde in der höchsten deutschen Jugendklasse ausspielen.

Am Sonntagmittag ließ das Team um Trainer Frank Müller in der heimischen Pascal-Halle von Beginn an keinen Zweifel an seiner Vormachtstellung. Beim 23:15 ging es noch mit moderatem Vorsprung ins zweite Viertel, zur Halbzeit war die Partie dann beim 46:21 vorzeitig entschieden. Neben Christophel sorgten vor allem Leo Lüsebrink (20) und Nils Greven (19) für ein jederzeit deutliches Polster zwischen sich und den Gästen. Trainer Frank Müller, der grundsätzlich nur schwer restlos zufriedenzustellen ist, war immerhin „fast“ zufrieden. „Das war schon ganz ordentlich“, so Müller, der aber durchaus noch kreative Trainingsbedarfe ausmachen konnte: „Wir haben das Reboundverhältnis verloren.“ Daran wird sicherlich gearbeitet.

UBC/SCM: Christophel (30), Lüsebrink (20), Greven (19), Schell (8), Konietzka (5), Thewes (4), Krone (3), Schulte (3), Kirchner (2),

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5349256?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker