Anzeige

So., 04.02.2018

Fußball: Testspiele mit münsterischer Beteiligung Dietz stillt seinen großen Torhunger – BW Aasee siegt gegen VfL Senden

Torhungrig: Paul-Moritz Dietz traf in den Testspielen schon zwölf Mal.

Torhungrig: Paul-Moritz Dietz traf in den Testspielen schon zwölf Mal. Foto: fotoideen.com

Münster - 

Die winterlichen Bedingungen waren kein Problem für die Amateur-Fußballer. Sie testeten weiter fleißig ihre Form. Torhungrig zeigte sich einmal mehr Paul-Moritz Dietz vom Bezirksligisten BW Aasee.

Von Uwe Niemeyer

Die überkreislich aktiven Fußball-Teams nehmen Fahrt auf. Allen voran Paul-Moritz Dietz. Der Torjäger von BW Aasee machte am Samstag das Dutzend voll.

► Standesgemäß mit 5:1 (3:0) setzte sich der TuS Hiltrup gegen den SV Mesum durch. Dabei sorgten Michael Fromme (6./19.) und Jonas Wiethölter (21.) für eine frühe 3:0-Führung, die bis zur Pause Bestand hatte. Zwar gelang dem Landesligisten aus dem Kreis Steinfurt durch Nico Brüggemann (55.) der Anschlusstreffer, doch Jan Kniesel (83.) und abermals Fromme (88.) mit seinem dritten Treffer bauten den Sieg aus. Schrecksekunde in Minute 35: Kai Kleine-Wilke schied mit einem Bluterguss im Oberschenkel aus und verbrachte die Nacht zur Beobachtung im Krankenhaus. Auf einen Eingriff wurde aber verzichtet. „Die erste Halbzeit war gut, die Fitness stimmt“, zog derweil Co-Trainer Norbert Bothen ein positives Fazit.

► Der SC Münster 08 ist trotz über ein Remis – das dritte in vier Testspielen – beim SV Drensteinfurt nicht hinausgekommen. Zwar brachte Eldin Celebic die Kanal-Kicker nach gut einer halben Stunde Spielzeit (32.) in Führung. Doch SVD-Torjäger Ercan Taymaz (79.) glich in der Schlussphase für den Bezirksligisten aus.

► Der Spieler der bisherigen Vorbereitung trägt den Dress von BW Aasee. Beim 5:0-Erfolg des Bezirksligisten über den TuS Senne markierte Paul-Moritz Dietz seine Treffer elf und zwölf. Beim 8:2 über den SV Rinkerode hatte er zuvor sechs, beim 5:0 vor Wochenfrist gegen Borussia Emsdetten vier Mal getroffen. „Er wird immer besser“, lobte Trainer Matthias Gerigk das erst 19-jährige Eigengewächs, das am Samstag erst nach der Pause eingewechselt wurde. Neben dem Dietz-Doppelpack (61./68.) trugen sich Christian Hülsmeier (29.), Enno Stemmerich (36.) und Gerick (54.) in die Torschützenliste ein.

► Knapp war es zwischen dem VfL Wolbeck und GW Gelmer. Dabei führten die Grün-Weißen sogar lange durch ein frühes Tor von Lukas Toboll (2.). Erst spät sorgten Jan Schroer (76.) und Daniel Seidel (80.) für den Heimsieg des Bezirksligisten.

► Mit 3:2 setzte sich der 1. FC Gievenbeck II bei Wacker Mecklenbeck durch. Allerdings bedurfte es einer Steigerung, denn Tristan Zellner (24.) und Niklas Aßelmann (36.) hatten Wacker vor der Pause in Führung gebracht. Stefan Bischof (51.), Jan Brieger (54.) und Julius Löffler (64.) wendeten aber das Blatt zu Gunsten der FCG-Zweiten.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5485784?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F