Di., 20.02.2018

Fußball: 3. Liga Hoffmann verlängert bei den Preußen bis 2020

Philipp Hoffmann (l.)

Philipp Hoffmann (l.) Foto: Johannes Oetz

Münster - 

Philipp Hoffmann gehört zweifellos zu den Gewinnern der Rückrunde beim SC Preußen. Nun hat der 25-Jährige, der bereits seit 2014 im Verein ist, seinen Vertrag um zwei Jahre verlängert. Damit ist er der erste Akteur aus dem aktuellen Kader, der einen neuen Kontrakt unterschrieben hat.

Philipp Hoffmann ist zwar erst 25, zählt aber zu den dienstältesten Profis im aktuellen Aufgebot des SC Preußen. Seit 2014 steht der Außenbahnspieler bereits bei den Adlerträgern unter Vertrag und wird das auch in den kommenden zwei Jahren tun. Am Dienstagmittag unterzeichnete er ein neues Arbeitspapier, das ihn bis zum Sommer 2020 an den Verein bindet.

Hoffmann mit guten Vorsätzen

„Es ist ja schon meine zweite Verlängerung, von daher ist es kein Geheimnis, dass ich mich in der Stadt, in der Mannschaft und im gesamten Verein sehr wohl fühle“, begründet Philipp Hoffmann seine Entscheidung. „Persönlich möchte ich an meine guten Leistungen der letzten Wochen anknüpfen, um auch im nächsten Jahr maximal viele Einsatzzeiten bekommen und mit der Mannschaft den maximalen Erfolg rauszuholen. Wir hatten in der Zeit, in der ich hier bin, immer wieder Phasen in denen es nicht gut lief und dann wieder Phasen, in denen es super lief. Jetzt ist es an der Zeit, die guten Leistungen mal über eine ganze Saison zu zeigen“, so der Mittelfeldspieler weiter.

Fotostrecke: Der Kader für die Saison 2017/18 - Kurzporträts

Erwartungen des Sportdirektors

Als wichtigen Spieler, der gemeinsam mit anderen das Gerüst der Mannschaft bilden soll, sieht auch Sportdirektor Malte Metzelder den gebürtigen Rheinland-Pfälzer: „Philipp hat sich nach seiner langen Verletzung sehr gut zurückgemeldet und entwickelt. Unter dem neuen Trainerteam kommen seine Stärken wie die hohe Geschwindigkeit und das Spielverständnis immer stärker zum Tragen. Die Erwartungshaltung ist aber auch, dass auf seine jetzt schon sehr positive Entwicklung weitere Schritte nach vorne folgen und er als Spieler, der schon sehr lange im Verein ist, auch eine gewisse Führungsrolle einnimmt.“

Reaktion des Trainers

Auch Coach Marco Antwerpen freut sich, weiter mit einem Spieler zusammenarbeiten zu können, „den jeder Trainer gerne in seinem Team hat. Er ist auf dem Platz sehr fleißig und laufstark mit einem unglaublichen Tempo. Vor allem gegen den Ball ist er für uns sehr wertvoll“, so sein Trainer. „Nur etwas torgefährlicher möchten wir ihn noch bekommen.“



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5538756?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F