Basketball: Top-4-Pokalwettbewerb
Nachwuchsteams des UBC Münster sorgen für Pokal-Furore

Münster -

Das hat Spaß gemacht. Sowohl die U 18 als auch die U 16 des UBC Münster stehen in der Pokalendrunde des Deutschen Basketball-Verbandes Ende Mai.

Montag, 26.03.2018, 16:32 Uhr aktualisiert: 27.03.2018, 13:24 Uhr
Zum Fressen gern, diese Medaillen: Die U 18 des UBC Münster freut sich mit den Trainern Frank Müller (l.) und ­Peter Lüsenbrink (r.).
Zum Fressen gern, diese Medaillen: Die U 18 des UBC Münster freut sich mit den Trainern Frank Müller (l.) und ­Peter Lüsenbrink (r.).

Diese beiden Erfolge werden für die nationalen Pokalendrunden, von denen eine gar in Münster stattfindet, für Auftrieb sorgen: Sowohl die U-18-Junioren wie auch der jüngere U-16-Jahrgang des UBC Münster haben sich in den Top-4-Pokalwettbewerben des Westdeutschen Basketballverbandes souverän durchgesetzt und blicken nun mit erhöhter Spannung auf die Pokalendrunde des Deutschen Basketballverbandes Ende Mai. „Riesenkompliment und Glückwunsch an die Spieler und Co-Trainer Peter Lüsebrink“, freute sich Coach Frank Müller.

Das U-18-Team des UBC Münster wiederholte den Pokalerfolg aus dem vergangenen Jahr in Köln – diesmal ohne einen einzigen Spieler des älteren Jahrgangs und ohne NBBL-Verstärkung. Im Halbfinale wurde der BBV-Nordwest 90:60 besiegt, ehe Münster im Finale gegen die mit NBBL-Akteuren gespickten Rheinstars Köln alles in die Waagschale werfen musste, um mit 79:71 (41:35) zu gewinnen. Das war schon Schwerstarbeit, die die junge UBC-Garde da verrichten musste. Bei den Rebounds hatten die Münsteraner Vorteile (53:40), bei identischer Wurfquote beider Teams (38 Prozent) entschied der UBC das Spiel an der Freiwurflinie (74:57 Prozent) für sich. – UBC U 18: Wessel (20 Punkte gegen Iserlohn/17 Punkte gegen Köln), Heide (1/26), Lüsebrink (13/12), Christophel (11/8), Brummert (11/6), Funk (2/10), Schell (10/0), Thewes, Weigang (je 6/0), Kirchner, Schulte (je 5/0), Neuhaus.

Nach dem dritten Platz der Saison 2016/17 im Top-4-Pokal gelang den U-16-Spielern des UBC nun in Iserlohn der nächste Coup. Gegen den seit über fünf Monaten ungeschlagenen Gastgeber TuS Iserlohn Kangeroos gewann der UBC das Halbfinale nach hartem Kampf mit 77:69 (38:31). Im Finale traf das Münster-Team ebenfalls auf die Rheinstars aus Köln und gewann überraschend deutlich 72:44 (39:23). „Wir hätten vorher nicht gedacht, dass unsere erste Fünf die Energie hat, zwei solche Spiele hintereinander zu zeigen“, war Coach Müller sichtlich angetan vom Leistungsvermögen seiner Jungs. Nun reist erstmals eine U 16 des UBC zu einer DBB-Pokalendrunde nach Süddeutschland im Mai. – UBC  U 16: Schell (31 Punkte gegen Iserlohn/20 gegen Köln), Neuhaus (11/16), Schulte (15/9), Schmidt (9/12), Hessel (8/13), Viefhues (3/0), Diouf (0/2), Sievers, Glaudans, Kulms

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5620500?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker