Fußball: A-Junioren-Westfalenpokal
Preußen fehlt gegen Bochum der Abschluss

Münster -

Überraschung verpasst: Im Viertelfinale des Westfalenpokals unterlagen die A-Junioren am Mittwochabend dem Bundesliga-Konkurrenten VfL Bochum 0:2. Die Gäste trafen früh und spät.

Mittwoch, 11.04.2018, 21:56 Uhr aktualisiert: 12.04.2018, 14:22 Uhr
SCP-Trainer Cihan Tasdelen durfte mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden sein. Das Ergebnis schmeckte ihm natürlich nicht.
SCP-Trainer Cihan Tasdelen durfte mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden sein. Das Ergebnis schmeckte ihm natürlich nicht. Foto: Jürgen Peperhowe

Die A-Junioren-Fußballer des SC Preußen Münster haben das Halbfinale im Westfalenpokal verpasst. In der Runde der letzten acht verloren die Jungadler das Bundesliga-Duell gegen die Talente des VfL Bochum 0:2 (0:1). Es war eine durchaus unglückliche Niederlage für den Gastgeber nach respektabler Leistung. Am Samstag stehen sich der SCP und der VfL in einem Punktspiel erneut gegenüber.

Nach einer Unaufmerksamkeit in der münsterischen Abwehr ging Bochum früh durch Dominik Steczyk in Führung (6.). Die Jungs aus dem Revier, Dritter in der Liga, waren auch fortan einen Tick besser. Nach der Pause wischten die ersatzgeschwächten Preußen den Unterschied weg. Leidenschaftlich bäumte sich die Elf von Cihan Tasdelen gegen das Ausscheiden auf. Bochum wurde nun in der eigenen Hälfte festgenagelt und schaffte kaum noch Entlastung. Wirklich zwingende Chancen erspielte sich der SCP allerdings nicht. Julian Konze, Noah Schulz und Johan Scherr brachten ein bisschen Druck auf das Gästetor, ehe Ömer Uzun (90.+1) die Entscheidung gelang.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5654137?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker