Tischtennis: NRW-Liga
Union Lüdinghausen verliert überraschend gegen LTV Lippstadt

Lüdinghausen -

Die Spieler von Union Lüdinghausen hatten vor der Partie gegen den LTV Lippstadt einen klaren Heimsieg vor Augen. Doch es kam ganz anders.

Sonntag, 15.04.2018, 13:30 Uhr aktualisiert: 15.04.2018, 14:30 Uhr
Unions Nummer zwei Benjamin Jüdt blieb an diesem Abend ohne Punktgewinn.
Unions Nummer zwei Benjamin Jüdt blieb an diesem Abend ohne Punktgewinn. Foto: Christian Besse

Mit einer unerwarteten 4:9-Heimniederlage gegen den LTV Lippstadt hat sich NRW-Ligist Union Lüdinghausen am Samstagabend für diese Saison vom eigenen Publikum verabschiedet. „Der Gegner war wirklich sehr motiviert“, so Union-Spieler Andreas Langehaneberg. „Wir haben den Lippstädtern nichts geschenkt, konnten aber letztendlich nicht dagegenhalten.“ Pech hatte der Lüdinghauser in seinem Einzel gegen Justus Reihs, das er in fünf Sätzen verlor. Unions Nummer eins Armin Wlosik hatte gegen Christian Gleitsmann im dritten Satz mit 20:22 und im vierten mit 13:15 das Nachsehen. Thomas Weritz verlor ein Einzel mit 11:5, 11:13, 14:16, 9:11 und Benjamin Jüdt mit 12:14, 12:14, 6:11. Auf der anderen Seite gewann Julian Ruprecht gegen Marcel Brannekemper mit 13:11 im fünften Durchgang.

Union: Weritz/Ti. Engemann 1:0, Wlosik/Jüdt 0:1, J. Ruprecht/Langehaneberg 0:1, Wlosik 1:1, Jüdt 0:2, J. Ruprecht 1:1, Weritz 0:2, Ti. Engemann 1:0, Langehaneberg 0:1.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5661786?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker