Fußball: Bezirksliga
BW Aasee lässt beim 2:3 bei Amisia Rheine Fragen offen

Münster -

BW Aasee ist noch nicht durch, der Abstiegskampf könnte noch einmal ein Thema werden. Das zumindest weiß Trainer Matthias Gerigk. Ob sein Team auch rechnen kann, bezweifelt der Trainer nach der unnötigen 2:3-Niederlage bei Amisia Rheine.

Sonntag, 15.04.2018, 17:52 Uhr aktualisiert: 15.04.2018, 18:42 Uhr
Knipser Paul-Moritz Dienst brachte BW Aasee in Führung, sein team die Führung aber nicht über die Zeit. 
Knipser Paul-Moritz Dienst brachte BW Aasee in Führung, sein team die Führung aber nicht über die Zeit.  Foto: fotoideen.com

Matthias Gerigk war nach diesen 90 Minuten ein wenig fassungslos: Die unnötige 2:3-Niederlage von Bezirksligist BW Aasee bei Amisia Rheine warf beim Trainer Fragen auf. „Die letzten Wochen liefen schon eher schlecht bei uns, die Trainingsbeteiligung ist bedenklich und wie wir dieses Spiel heute aus der Hand geben können ist mir unbegreiflich“, so Gerigk.

Paul-Moritz Dietz hatte die Gäste verdient in Front geschossen (54.), ehe das Team nahezu alles falsch machte und die Platzherren in Führung liegend zum Kontern einlud. Joshua Roths Eigentor (65.) brachte die Amisen zurück ins Spiel, da Costa Pereira (68.) und Drees (85.) sogar in Front. Roths Treffer in der Nachspielzeit war nur noch Ergebniskosmetik. – BW Aasee: Schulz – Roth, Stiens, Brüninghoff – Dombrowa (59. Kampschulte), D. Roesmann (46. Steur), Borcherding (80. Hülsmeier), Stemmerich, Pelz – Bucksteeg, Dietz

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5662972?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker