Di., 15.05.2018

Fußball: 3. Liga Viele offene Fragen und reichlich Arbeit für Preußen-Sportdirektor Metzelder

Malte Metzelder

Malte Metzelder Foto: Peperhowe

Münster - 

Vier Spieler wollen die Preußen noch holen, die finanzielle Lage lässt aber weiter keine großen Sprünge zu. Was helfen würde: wenn ein Hauptsponsor gefunden wird – oder aber der Weggang von Lucas Cueto und Tobias Warschewski.

Von Thomas Rellmann

Mit dem Abpfiff der Saison endet für Malte Metzelder die Arbeit natürlich nicht. Der Sport­direktor des SC Preußen und Geschäftsführer der aus­gegliederten GmbH hat noch einige Aufträge zu erledigen, ehe er ein paar Tage Urlaub einstreuen kann.

Bis zum 29. Mai müssen sämtliche nachgereichten Lizenzunterlagen beim DFB in Frankfurt vorliegen. Ein weiter Weg, doch aus dem ­Vereinsumfeld ist zu hören, dass der Drittliga-Zehnte an dieser Hürde nicht scheitern wird. Gleichzeitig geht die Suche nach einem Hauptsponsor weiter. Vermarkter Lagardere soll zwar, so Metzelder, „Expertise und Netzwerk einbringen“, doch auch die SCP-Bosse selbst sind weiter aktiv auf der Suche.

Für die weitere Zusammensetzung des Kaders ist diese Frage essenziell. „Wir haben uns natürlich mit beiden Szenarien auseinandergesetzt“, erklärt der 35-Jährige. Bliebe die Trikotbrust blank, wäre das in den rest­lichen Planungen trotzdem ein erheblicher Rückschlag.

Nach wie vor wollen die Preußen noch vier Neue holen: einen Keeper, einen Sechser, einen Außenverteidiger und einen Stürmer. Dritter Torwart soll, wie es in der abgelaufenen Serie bereits mit Luis Klante praktiziert wurde, die Nummer eins der A-Junioren werden. Gelingt es noch, Tobias ­Warschewski (am besten per ­Leihe) und Lucas Cueto, für die Trainer Marco Ant­werpen keine Verwendung mehr hat, abzugeben, würden allerdings noch ein oder zwei weitere (offensive) Stellen besetzt werden.

Eher kein Thema ist Felix Backszat (28), den Münsters Coach schon von RW Ahlen mit zu Viktoria Köln nahm. Er hat zudem im Rheinland noch ein Jahr Vertrag. Nils Winter (24), der als Kapitän die rechte Seite bei Regionalligist Alemannia Aachen beackert, dürfte sich zu einem anderen Club orientieren.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5740694?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F