Fr., 25.05.2018

Basketball Heiße Tage für die Junioren des UBC Münster – DBB-Pokal am Wochenende

Die Trainer Maik Berger und Peter Lüsebrink mit einem Teil des Teams

Die Trainer Maik Berger und Peter Lüsebrink mit einem Teil des Teams Foto: Peter Leßmann

Münster - 

Pokalspiele und Qualifikationen – zur Ruhe kommen die Junioren des UBC Münster nicht. Aber das wollen sie auch gar nicht, schließlich sind die Ziele lohnenswert. Schon am Wochenende geht es für die U 16 und die U 18 im Bundespokal um Titel.

Von Ansgar Griebel

Im Vorspann der amerikanischen Krimiserie „Kobra, übernehmen Sie“ wurde die namensgebende Spezialeinheit jeweils per Audio-Kassette über den neuesten Geheimauftrag in Kenntnis gesetzt – und anschließend löste sich die Aufnahme in Rauch auf. Diese Serie wurde Ende der 60er und Anfang der 70er-Jahre ausgestrahlt – lange bevor der Nachwuchs des UBC Münster das erste Mal einen Ball im Korb versenkte. Überhaupt kennen die aufstrebenden Korbjäger von heute die gute alte Kassette nur vom Hörensagen.

Eins jedoch haben die UBC-Basketballer mit den Jungs von „Kobra“ gemeinsam: Auch ihre Aufträge lösen sich nach und nach in Luft auf. Die neue Chefin der UBC-Nachwuchsabteilung, Marsha Owusu Gyamfi, hat derzeit alle Hände voll zu tun, Haken auf ihre To-do-Liste zu setzen: die Qualifikation der U-16-Auswahl für die Regionalliga – erledigt. Als Zehnte der aktuellen NRW-Rangliste sind die Münsteraner dabei.

Bundesliga-Quali abgehakt

Die Qualifikation der U 16 für die Juniorenbundesliga (JBBL) – erledigt. Als Playoff-Teilnehmer der Vorsaison sind die Jungs vom Universitätssportclub auch in der kommenden Spielzeit Teil der Beletage. Den Haken hinter der Regionalliga-Qualifikation der U 14 gibt es in der vorläufigen Bleistift-Version – wenn die U 12 ihren Erfolgsweg weitergeht, braucht der ältere Jahrgang aufgrund der übergreifenden Punktewertung im Verband nicht mehr den Umweg über die Quali zu gehen. Die neue U 12 hat ihren Regionalligastartplatz ohnehin schon sicher – der nächste Haken.

Einen Haken hat die ganze Sache allerdings immer noch nicht: Am Wochenende stehen für die beiden ältesten Jahrgänge noch zwei prestigeträchtige Auftritte bevor, die für die U 16 eine starke Saison krönen soll, für die U 18 jedoch das Warm-up für einen spektakulären Basketball-Juni bedeutet.

Pokal in München

Beide Teams sind am 26. und 27. Mai im Final Four der besten deutschen Basketball-Clubs vertreten. Die U 16 bestreitet in München das Halbfinale gegen den TuS Lichterfelde, der das Team um den damaligen Trainer Frank Müller im April aus dem Meisterschaftsrennen warf. Gelingt dem UBC die Revanche, wartet im Pokalfinale am Sonntag Gastgeber Bayern München oder der Nachwuchs der Frankfurt Skyliners – mehr geht auch im großen Basketball kaum.

Gleichzeitig sind in eigener Halle im Pascal-Gymnasium die U-18-Spieler des UBC gefragt: Sie messen sich ebenfalls im Kampf um den DBB-Pokal im Halbfinale am Samstag (16 Uhr) mit dem EBC Rostock – und würden sich anschließend gerne das zweite Halbfinale zwischen dem MTV Kronberg und Jahn München (18.30 Uhr) sowie am Sonntagmorgen (10 Uhr) das Spiel um Platz drei anschauen, um dann um 12.30 Uhr im Endspiel aktiv zu werden.

Dankbarer Testlauf

Für das Trainergespann Maik Berger und Peter Lüsebrink ist das Pokal-Wochenende ein dankbarer Testlauf für den heißen Juni-Jam, der am 2. Juni bei der Regionalliga-Qualifikation in Bergisch Gladbach und da zunächst gegen Bayer Uerdingen beginnt – und in den beiden Folgewochen mit den Spielen um einen Startplatz in der Nachwuchs-Bundesliga (NBBL) fortgesetzt wird.

Im zweiten Fall geht es auch um den Arbeitsplatz von Maik Berger, dessen Engagement in Münster an die Bundesliga-Teilnahme gekoppelt ist. Unter dem Strich schon fast eine „Mission impossible“ – was übrigens auch der amerikanische Originaltitel von „Kobra, übernehmen Sie“ war. Und auch da gab es immer ein Happy End . . .

UBC U16: Max Schell, Lorenz Neuhaus, Noah Hessel, Phil Schmidt, Rikus Schult, Paul Viefhues, Lukas Ehrich, Joshua Sievers, Gustavs Glaudans, Samba Diouf

UBC U18: Nico Funk, Leo Lüsebrink, Migel Wessel, Erik Brummert, Maurice Heide, Niko Istrate, Benni Christophel, Nils Greven, Ole Thewes, Tom Weigang, Julius Kirchner, Alex Krone



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5766744?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F