So., 17.06.2018

Reiten: DM der Vielseitigkeit Ingrid Klimkes gewinnt in Luhmühlen ihr fünftes Silber

Als eines von nur drei Reiterpaaren blieben Ingrid Klimke und Hale Bob im Gelände ohne Strafpunkte – der Grundstein für DM-Silber.

Als eines von nur drei Reiterpaaren blieben Ingrid Klimke und Hale Bob im Gelände ohne Strafpunkte – der Grundstein für DM-Silber. Foto: dpa

Münster - 

Ingrid Klimke hat bei den Deutschen Meisterschaften der Vielseitigkeitsreiter erneut eine Medaille gewonnen. Nachdem sie im Vorjahr als Vierte noch leerausgegangen war, wurde sie diesmal in Luhmühlen Zweite. Es war das fünfte Silber unter ihren nun zwölf DM-Plaketten.

Von Henner Henning

Ingrid Klimke scheint mittlerweile bei den Deutschen Meisterschaften der Vielseitigkeit ein Abonnement auf Silber abgeschlossen zu haben. Wie 2013, 2015 und 2016 wurde die Münsteranerin bei den nationalen Titelkämpfen in Luhmühlen mit Hale Bob erneut Zweite. Es siegte Julia Krajewski (Warendorf) mit Samourai du Thot, Bettina Hoy (Rheine) mit Designer machte in der Lüneburger Heide das Podest zu einem Amazonen-Treppchen. „Ich bin sehr glücklich mit Silber“, sagte Klimke.

In der Dressur am Freitag, in der Hale Bob „nichts hätte besser machen können“ (Klimke) hatte sich die 50-Jährige mit dem drittbesten Ergebnis eine gute Ausgangsposition geschaffen. Und aus der attackierte die Reitmeisterin mit Augenmaß und all ihrer Erfahrung, mit der sie auf der Geländestrecke das richtige Tempo fand und mit ihrem Wallach als nur eines von drei Paaren fehlerfrei und in der Zeit blieb.

„Vom Allerfeinsten“

„Bobby ging vom Allerfeinsten. Er war immer zehn Sekunden vor der Zeit. So hatte ich genug Zeit, die Aufgaben immer vorzubereiten“, sagte Klimke, die sich vor dem abschließenden Springen vorbei an Hoy auf Rang zwei schob.

Fotostrecke: Vielseitigkeitsturnier in Luhmühlen

Diesen verteidigte sie trotz eines Abwurfes im Parcours, der ärgerlich, am Ende aber nicht mehr von Bedeutung war. „Ein leichter Fehler passiert immer mal. Da ist es mir lieber, dass es dieses Mal passiert ist, als es nicht mehr weh tat“, meinte Klimke, die mit insgesamt 25,0 Zählern in der Endabrechnung sechs Punkte hinter Krajewski und knapp vier vor Hoy rangiert.

Fotostrecke: 14 Dinge, die Sie über Ingrid Klimke wissen müssen



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5828740?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F