Tennis: Bezirksliga Herren 60
Krimi ohne Happy End für Ems Westbevern

Westbevern -

Was für eine Spannung: Vor dem letzten Spieltag in der Bezirksliga der Herren 60 konnten noch vier Mannschaften aufsteigen, darunter Ems Westbevern. Das Rennen machte aber SF Merfeld.

Dienstag, 10.07.2018, 05:00 Uhr aktualisiert: 11.07.2018, 19:10 Uhr
Rudolf Kapitz gewann sein Einzel im Match-Tiebreak.
Rudolf Kapitz gewann sein Einzel im Match-Tiebreak. Foto: Biniossek

Der letzte Spieltag in der Bezirksliga der Herren 60 war ein Krimi – für Ems Westbevern ohne Happy End. Noch vier Mannschaften hatten die Chance auf die Meisterschaft. Den Aufstieg in die Münsterlandliga sicherte sich SF Merfeld.

Der TC Drensteinfurt und Westbevern, die sich 3:3 trennten, hatten das Nachsehen. Der SV Ems beendet die Sommersaison auf dem dritten Platz. Die einzige Niederlage hatte das Team zum Auftakt mit 1:5 in Merfeld kassiert. Gegen Drensteinfurt lag Westbevern nach den Einzeln mit 3:1 vorne und hatte den Gesamtsieg vor Augen. Horst Hülsmann (6:1, 6:2), Hans-Günter Pukkis (7:5, 6:1) und Rudolf Kapitz (2:6, 7:6, 10:6) gewannen ihre Matches, während Michael Grimberg im Spitzeneinzel mit 2:6, 2:6 unterlag. Da sowohl Hülsmann/Fechtker (1:6, 1:6) als auch Möllers/Keuper (0:6 ,1:6) im Doppel verloren, hieß es am Ende nur 3:3 aus Emser Sicht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5896758?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker