Reiten: CHIO in Aachen
Ingrid Klimke als Titelverteidigerin in der Aachener Soers

Münster -

Das CHIO in Aachen ist für Reiter so etwas wie Wimbledon für Tennisspieler. Auch Vielseitigkeitsreiterin Ingrid Klimke fährt immer wieder gerne in die Soers. Mit Hale Bob gewann sie dort im Vorjahr, jetzt ist sie auf Franziskus im Einsatz.

Dienstag, 17.07.2018, 17:04 Uhr aktualisiert: 17.07.2018, 17:17 Uhr
An Aachen haben Ingrid Klimke und Hale Bob beste Erinnerungen. Vor einem Jahr gewann das Duo beim CHIO die Einzel- sowie mit Deutschland die Teamwertung.
An Aachen haben Ingrid Klimke und Hale Bob beste Erinnerungen. Vor einem Jahr gewann das Duo beim CHIO die Einzel- sowie mit Deutschland die Teamwertung. Foto: dpa

An den CHIO des Vorjahres denkt Ingrid Klimke gern zurück. Im Sattel von Hale Bob gewann sie nicht nur die Einzelwertung, auch mit dem Team lag die Vielseitigkeitsreiterin in der Aachener Soers vorn. Die Generalprobe für die anstehenden Europameisterschaften war geglückt, die Nominierung durch Bundestrainer Hans Melzer reine Formsache. Was folgte, ist bekannt: Im polnischen Strzegom holte Klimke den Titel – und feierte damit ihren ersten großen Einzelsieg bei einem Championat.

Nun, zwölf Monate später steht wieder Aachen an. Und wieder geht es darum, sich für ein Jahreshighlight endgültig das Ticket zu sichern, eine Kandidatin für die Weltreiterspiele in Tryon (USA) im September ist die 50-Jährige des RV St. Georg Münster ohnehin längst. Erste Plätze in Kreuth und in Wiesbaden, dazu die Vizemeisterschaft bei den nationalen Titelkämpfen in Luhmühlen sind Belege für die Verlässlichkeit Klimkes und ihres 14 Jahre alten Wallachs, der erneut gut vorbereit in das Reit-Mekka Aachen fährt. In der vergangenen Woche war er mit seiner Reiterin in Warendorf zu einem Lehrgang, bei dem neben Geländesprüngen auch die Dressur-Aufgabe unter Beobachtung von Disziplintrainer Jürgen Koschel auf dem Programm standen. „Bobby ist jetzt noch nicht voll austrainiert, das soll er auch erst kurz vor Tryon sein. Doch er ist gut in Form in allen Disziplinen“, sagt Klimke, die zuletzt auch im Parcours mit dem ehemaligen Bundestrainer der Springreiter, Kurt Gravemeier, trainiert hat. Bevor Klimke, die mit ihrer gesamten Familie nach Aachen reist und ab Freitag in den hippologischen Dreikampf einsteigt, warten ab Mittwoch Aufgaben im Dressur-Viereck. Mit Franziskus startet die Münsteranerin in den Vier-Sterne-Prüfungen, ihr Nachwuchs-Pferd Bluetooth – der achtjährige Wallach ist erst seit Ende April in ihrem Beritt – nimmt Klimke die kleine Tour in Angriff. „Beide haben sehr schön trainiert und sind richtig gut in Schuss“, sagt die Reitmeisterin, die mit Franziskus beim Turnier in Roxel in einer Pause unter Wettkampfbedingungen eine Kür-Trainingsrunde drehen konnte – und diese Übungsaufgabe zu aller Zufriedenheit löste.

Erstmals im Viereck ist auch Helen Langehanenberg nach ihrer Babypause zu sehen. Dabei kommt die ­36-Jährige unverhofft sogar in den Genuss, für Deutschland den Nationenpreis zu reiten. Nach den Ausfällen von Sönke Rothenbergers Cosmo sowie von Kristina Bröring-Sprehes Desperados rückt Langehanenberg in die Equipe von Bundestrainerin Monica Theodorescu. Wie für die Vielseitigkeitsreiter ist Aachen auch für die Dressur-Asse die letzte Sichtung für die Weltreiterspiele.

Im Feld der Springreiter vertreten zwei Jungspunde Münsters Farben. Gerrit Nieberg (RV St. Hubertus Wolbeck), der Ende Juni den Großen Preis von Riesenbeck mit Quibelle de la coeur gewann, wird die zehnjährige Stute auch in der Soers satteln. Dazu startet er mit Centuro in der Youngster-Tour und gehört im U-25-Springpokal mit Baccord zu den 19 Finalisten, die sich zuvor in Mannheim, Wiesbaden und Balve für Aachen qualifiziert hatten.

Ebenfalls in den U-25-Prüfungen dabei ist Philipp Schulze Topphoff (RV Roxel). Die nötigen Punkte sammelte er mit Concordess, mit dem er zuletzt im französischen Fontainebleau EM-Silber mit der deutschen U-21-Equipe gewann, mit Platz drei in Wiesbaden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5914212?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker