So., 12.08.2018

Fußball Neele Kesse trifft für die Warendorfer SU gegen Rhade

Während Neele Kesse (unten) das Siegtor schoss, zog sich Zara Elamaa einen Muskelfaserriss zu.

Während Neele Kesse (unten) das Siegtor schoss, zog sich Zara Elamaa einen Muskelfaserriss zu. Foto: René Penno

Zwei Testspiele waren bereits ausgefallen, jetzt ging endlich das erste über die Bühne – und zwar mit Erfolg. Allerdings gab es einen Wermutstropfen.

Mit dem ersten Vorbereitungsspiel über 90 Minuten zeigte sich Andre Kuhlmann vollauf zufrieden. „Das war ein guter Test gegen einen starken Gegner“, erklärte der Coach des Frauen-Regionalligisten Warendorfer SU nach dem 1:0 gegen den Landesligisten SSV Rhade.

„Die Gäste haben bestens mitgehalten und hätten auch zwei oder drei Tore schießen können“, meinte Kuhlmann und ergänzte: „Wir brauchen noch einige Zeit, werden wahrscheinlich auch zum Saisonbeginn am 26. August noch nicht in Topform sein.“ Für das Tor des Tages sorgte Neele Kesse in der 46. Minute. Einen Muskelfaserriss erlitt Zara Elamaa, die sechs Wochen ausfallen dürfte.

Bislang hatte die Sportunion lediglich an einem Turnier teilgenommen. „Immer wieder waren Spielerinnen verreist, gegen Rhade waren dann endlich die meisten dabei“, erklärte Kuhlmann. Am Sonntag um 15 Uhr steht der nächste Test bei der TSG Burg Gretesch an.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5970910?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F