Mi., 22.08.2018

Reiten: Turnier der Sieger Langehanenberg und die Dressur zum Auftakt im Fokus

Helen Langehanenberg und Damsey 

Helen Langehanenberg und Damsey  Foto: Jürgen Peperhowe

Münster - 

Helen Langehanenberg steht unter anderem im Blickpunkt, wenn am Donnerstag das Turnier der Sieger auf dem Schlossplatz eröffnet wird. Die heimische Dressurreiterin möchte sich im Grand Prix möchte mit Damsey zeigen.

Von Henner Henning

Der Donnerstag gehört beim Turnier der Sieger der Dressur – zumindest bis zum frühen Abend, wenn beim Münsterländer Pferdestärken-Cup auch die Springreiter schließlich losgelassen werden.

Doch zunächst stehen vier Prüfungen im Viereck auf dem Programm, darunter gleich das erste Highlight vor dem Schloss. Im Grand Prix (ab 10.45 Uhr) will sich Helen Langehanenberg (RV St. Georg Münster) mit Damsey nachdrücklich für einen Platz in der deutschen Equipe empfehlen, die im September in Tryon (USA) den Titel gewinnen möchte.

Nach den Klassikern für die jungen Dressurpferde, dem „Optimum“ und dem „Westfalen-Wappen“, beschließt die fünfte Auflage des Pferdestärken-Cups den ersten Tag der Großveranstaltung. Die Mannschaftsprüfung bestreiten die vier Kreisreiterverbände Münster, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf (Titelverteidiger). Die Kontrahenten messen sich in den Disziplinen Dressur und Springen, in denen sie jeweils in den Prüfungen der Klassen A bis S Zähler sammeln können. Ein Ponyrennen, erneut mit dem Shetty-Club aus Ostfriesland als Gaststar, kürt endgültig den Sieger des mit 11 000 Euro dotierten Wettbewerbs. Der Eintritt am Donnerstag ist frei.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5992173?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F