Mo., 27.08.2018

Fußball: Bezirksliga Gievenbeck II und Recke liefern ein Spektakel

Tim Vercelli hatte am Ende Pech. 

Tim Vercelli hatte am Ende Pech.  Foto: fotoideen.com

Münster - 

Nicolas Hendricks, Coach des 1. FC Gievenbeck II, verpasste in seinem Urlaub ein starkes Spiel seiner Mannschaft. Sein Trainerkollege Julian Langner vertrat ihn und sah ein 3:3 gegen den TuS Recke, das es in beiden Halbzeiten in sich hatte.

Von Thomas Rellmann

Das brutal harte Startprogramm hatte im Vorfeld beim 1. FC Gievenbeck II vielleicht für ein etwas mulmiges Gefühl gesorgt. Nach vier Punkten aus drei Spielen ist Durchatmen angesagt. Zumal das 3:3 (1:2) gegen den starken TuS Recke nicht nur spektakulär, sondern auch hochklassig war.

„Das Ergebnis geht in Ordnung. Es ging rauf und runter“, sagte Trainer Julian Langner. „In der ersten Hälfte standen wir eigentlich sehr gut.“ Dennoch geriet der Gastgeber zwei Mal in Rückstand, jeweils nach langen Bällen hinter die Kette. Erst durch Tim Eßlage (5.), dann mit dem Pausenpfiff durch Dennish Sriskanda­rajah (45.). Dazwischen hatte Fabian Schmitt nach einem schönen Angriff ausgeglichen (34.). Direkt nach Wiederbeginn gelang das dem Außenbahnspieler erneut (46.). Die clevere Umstellung auf 4-4-2 hatte sich da schon bezahlt gemacht. Es ging nun mehr über die Außen. Die Führung fiel aber durch einen Fernschuss von Jonas Niesing (58.). Und Recke? Antwortete ebenfalls mit einem Knaller aus der Distanz zum 3:3 durch Philipp Bosbach (62.). Tim Vercelli hatte in der Schlussminute noch eine Großchance, im Gegenzug parierte FCG-Keeper Henning Reichel gegen Simon Kock (90.+2). FCG: Reichel – Speckmann, Niehues, Mende – Schmitt, Kurk, Abstiens (49. Flügel) – Niesing (84. Sonnberg), Vette – Vercelli, de Angelis (69. Löffler)



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6002338?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F