Di., 04.09.2018

Rad: Deutsche Meisterschaften im Mannschaftszeitfahren in Genthin Daniel Westmattelmann mit Silber dekoriert

Deutscher Vizemeister mit dem Team: Daniel Westmattelmann

Deutscher Vizemeister mit dem Team: Daniel Westmattelmann Foto: imago

Münster - 

Daniel Westmattelmann aus Münster kommt immer besser in Tritt. Nach seinem schweren Unfall 2017 wurde er am Sonntag mit seinem Team Lotto-Kern-Haus Deutscher Vizemeister im Mannschaftszeitfahren.

Von Andre Fischer

Im Sommer 2017 kollidierte er beim Bundesliga-Rennen in Cottbus mit einem Begleitmotorrad. Unterer Lendenwirbel gebrochen. Was für ein Horror. Eine Metallplatte stabilisiert seither die Stelle. Und Daniel Westmattelmann sitzt längst wieder im Sattel. „Klar habe ich meine Probleme, aber ich komme immer besser zurecht“, sagt der ambitionierte Radsportler vom Team Lotto-Kern-Haus. Auch die Erfolge stellen sich ein. Jüngst am Sonntag beim Mannschaftszeitfahren in Genthin (Sachsen-Anhalt) im Rahmen der Deutschen Meisterschaft fuhr er mit seinem Team auf den Silberrang. „Das fühlte sich sensationell gut an“, sagt der Münsteraner.

Das eigentlich Beste an diesem Wochenende widerfuhr Westmattelmann und Co. indes am Freitag. Da bekam das Team grünes Licht für die Weltmeisterschaft am 23. September in Innsbruck. Per Wildcard. „Ich hätte nach dem Unfall nicht damit gerechnet, nochmals Teil einer WM zu sein. Umso schöner ist es. Die Vorfreude ist riesig.“ Zuvor geht es am kommenden Sonntag zum Chrono Champenois, einem französischen Straßenrennen. 2016 triumphierte der promovierte Wirtschaftswissenschaftler bei diesem Weltcup-Event.

Nach der WM steht dann das Heimspiel bei der 13. Auflage des Sparkassen-Münsterland-Giro an. Im Vorjahr musste Westmattelmann leidvoll das Spektakel an sich vorbeirauschen lassen. Nun ist er wieder Teil des Ganzen. Nach langer Leidenszeit. „Riesig, dass alles so gut läuft. Münster, ich komme.“



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6024509?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F