Mi., 05.09.2018

Fußball: Westfalenpokal Eine starke Viertelstunde reicht dem SC Preußen Münster gegen den FC Brünninghausen

Nichts zu machen für FCB-Keeper Azmir Alisic (o.r.) und Verteidiger Sebastian Lötters – Rufat Dadashov bricht mit dem 1:0 den Bann. Tobias Rühle (kleines Bild) lachte über sein 2:0 per Kopf.

Nichts zu machen für FCB-Keeper Azmir Alisic (o.r.) und Verteidiger Sebastian Lötters – Rufat Dadashov bricht mit dem 1:0 den Bann. Tobias Rühle (kleines Bild) lachte über sein 2:0 per Kopf. Foto: Jürgen Peperhowe

Münster - 

Der SC Preußen Münster steht in der dritten Runde des Westfalenpokals. Ohne viel Mühe siegte das Team von Trainer Marco Antwerpen am Mittwochabend gegen den Oberligisten FC Brünninghausen mit 4:0.

Von Thomas Rellmann

Etappe zwei von sechs möglichen im Westfalenpokal hat der SC Preußen wie die erste souverän über die Bühne gebracht. Gegen den Dortmunder Oberligisten FC Brünninghausen fiel der 4:0 (3:0)-Sieg nach kurzer Anlaufphase wieder sehr deutlich aus. „Wir wollten Druck aufbauen, das ist uns gelungen, gerade weil wir eine hohe Laufbereitschaft hatten“, sagte Münsters Trainer Marco Antwerpen mit Blick auf Hälfte eins. „Dass wir danach etwas nachgelassen haben, war nicht geplant, ist aber bei dem Spielstand nachvollziehbar.“

Nominell fing der Drittligist sogar defensiver als am Samstag beim 0:1 gegen den KFC Uerdingen an, denn Kevin Rodrigues Pires kam für Martin Kobylanski zurück ins Mittelfeld. In der Viererkette ersetzte Ugur Tezel rechts Fabian Menig und Simon Scherder innen Jannik Borgmann. Vorne links erhielt Moritz Heinrich für den angeschlagenen Lucas Cueto eine Bewährungschance.

Die Hausherren taten sich nur anfangs schwer, dieser Gast schien zunächst in seiner Abwehr-Disziplin wie in der Konterstärke ein anderes Kaliber als der BSV Schüren in Runde eins zu sein. Viele Standards reihte der Favorit aneinander, nach einer Ecke kam Scherder per Kopf zu einer guten Möglichkeit (17.).

Fotostrecke: 2. Runde im Westfalenpokal: Preußen Münster - FC Brünninghausen

Zudem strich ein Freistoß von Rodrigues Pires knapp am kurzen Pfosten vorbei (27.). Ansonsten brachten die zahlreichen ruhenden Bälle wenig ein. Fast symptomatisch, dass die Führung aus dem Spiel heraus fiel: Rodrigues Pires flankte von der Grundlinie, Rufat Dadashov stieg im Fünfmeterraum am höchsten und nickte zum 1:0 ein (32.).

Nur 90 Sekunden später donnerte René Klingenburg den Ball unter die Latte (34.) und signalisierte, dass der Gastgeber die Entscheidung wollte. Spätestens geritzt war die Sache, als Tobias Rühle einen Freistoß von Rodrigues Pires mit dem Scheitel ins lange Eck verlängerte. Das 2:0 also doch nach einem Standard (34.). Noch mit dem Pausenpfiff (45.+2) fiel das 3:0. Scherder dribbelte sich elegant durch den Strafraum und legte für Dadashov quer, der wenig Mühe mit seinem sechsten Treffer im Wettbewerb hatte.

Schaulaufen im zweiten Durchgang

Die zweite Hälfte war folglich nur ein Schaulaufen. Der Gast wagte sich über Torjäger Arif Et etwas häufiger nach vorn, ohne noch mal ernsthaft für Aufregung zu sorgen. Auf der Gegenseite fand der emotionalste Moment des Abends statt: Nach einem Foul von Sebastian Lötters an Dadashov, der kurz zuvor knapp das 4:0 verpasst hatte (55.), durfte der erst drei Minuten auf dem Platz weilende Schwarz den Elfmeter treten. Den verwandelte der von so vielen Verletzungen geplagte und gerade wieder genesene Routinier mit einem sehenswerten Lupfer (56.).

Die 862 ohnehin gut gelaunten Zuschauer – unter ihnen Nationalspieler Sebastian Rudy vom FC Schalke 04 – feierten ihn dafür. Der Außenseiter bekam in der Schlussphase, die der Drittligist nach Dadashovs Knieverletzung vorsorglich teilweise zu zehnt bestritt, noch seine Doppelchance durch Onur Tekin und Kingsley Nweke (78.), doch Münsters Pokalweste blieb weiß. Viertligist SV Rödinghausen oder Oberligist Westfalia Rhynern warten im Herbst im Achtelfinale.

Aufstellung

SCP : Schulze Niehues – Tezel, Schweers (46. Lanius), Scherder, Heidemann – Braun (52. Schwarz), Klingenburg (56. Hoffmann) – Rodrigues Pires – Rühle, Dadashov, Heinrich



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6029509?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F