So., 09.09.2018

Futsal: Regionalliga Idealer Start verhilft UFC in Bielefeld nicht zum Sieg

Henrique Mota (r.) 

Henrique Mota (r.)  Foto: Heimspiel

Münster - 

Der Start in die neue Saison verlief für den UFC Münster nicht nach Plan. Bei den Black Panthers Bielefeld gab es eine 7:9-Niederlage. Dabei hatten die Gäste nach vier Minuten bereits mit 3:0 geführt. Doch dann wendete sich das Blatt.

Von Thomas Rellmann

Trotz eines Traumstarts mit 3:0-Führung nach vier Minuten hat der UFC Münster sein erstes Regionalliga-Saisonspiel mit 7:9 (4:4) bei den Black Panthers Bielefeld verloren. Roman Nölle (2.), Spielertrainer Henrique Mota (3.), der eine direkt verwandelte, und Nicolas Ferber (4.) hatten dem Gast eine eigentlich ideale Ausgangsposition verschafft, doch dann drehten die Ostwestfalen auf. Yousef Hassan (9.), Hakim Aytan (11.) und Nick Mdoreuli (12., 18.) wendeten das Blatt. Eike Thiemann gelang zwar noch vor der Pause der Ausgleich (18.), doch nach dem Wechsel ließen die Bielefelder nicht mehr locker. Malte Siekmann (21.) und Barbaros Ulas (27.) trafen für die Hausherren, Thiemann verkürzte auf 5:6 (34.), doch dann legten Dennis Lobitz (35.) und Aytan (36.) per Doppelschlag nach. Motas Anschluss (37.) verpuffte, weil Aytan bei fliegendem Torhüter sein drittes Tor machte (38.), Thiemann gelang nur noch Ergebniskosmetik (39.).



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6037487?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F