So., 09.09.2018

Fußball: Bezirksliga Gievenbeck II fängt sich späten Konter gegen Burgsteinfurt

Fabian Gerick 

Fabian Gerick  Foto: fotoideen.com

Münster - 

Richtig blöd lief die Schlussphase für den 1. FC Gievenbeck II gegen den SV Burgsteinfurt. Anstatt selbst den Siegtreffer zu machen, kassierte der Bezirksligist das Tor zum 2:3 – durch einen Konter, den der Gastgeber achtlos zuließ.

Von Thomas Austermann

Einsatz und Ertrag stimmen noch nicht überein bei der Zweiten des 1. FC Gievenbeck. Der Fußball-Bezirksligist unterlag daheim dem Landesliga-Absteiger SV Burgsteinfurt mit 2:3 (2:2), weil er sechs Minuten vor Schluss einen Konter zuließ. Joker Helio Faria da Silva verwertete aus vollem Tempo heraus. „Zum fünften Mal sind wir auf Augenhöhe – und haben nur vier Punkte auf dem Konto“, sagte Trainer Nicolas Hendricks. „Wir haben Steinfurt nicht viel erlaubt.“ Gerade im Umschaltspiel gefiel seine Elf lange Zeit und legte durch Fabian Gerick (11.) und Tim Vercelli (33.) zwei Mal vor, leistete sich aber Abwehrschwächen bereits bei den Treffern von Lars Kormann (32.) und Alexander Hollermann (42./Foulelfmeter). FCG: Reichel – Speckmann, Finger, Schäfer, Abstiens – Vercelli, Durynek (71. Vette), Mende, Flügel (60. Schmitt) – Niesing (82. Jansen) – Gerick



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6038118?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F