Münsterland-Giro 2018
Straßensperrungen: Hier hat der Radsport am Mittwoch Vorfahrt

Münsterland -

Autofahrer aufgepasst! Heute hat in Münster und im Münsterland der Radsport wieder Vorfahrt. Der Münsterland-Giro bringt zahlreiche Straßensperrungen mit sich. Hier die Details:

Dienstag, 02.10.2018, 15:45 Uhr
Münsterland-Giro 2018: Straßensperrungen: Hier hat der Radsport am Mittwoch Vorfahrt
Zielankunft beim Münsterland Giro 2017. Foto: Jürgen Peperhowe

Rund 5000 Aktive - vom Nachwuchs bis zum Profi - gehen beim Sparkassen Münsterland-Giro 2018 an den Start; die Profis in Coesfeld, die Jedermänner und die Kids in Münster. Entlang der Rennstrecken führt das zu größeren Verkehrsbeeinträchtigungen. Die Sperrungen treten jeweils etwa 15 bis 20 Minuten vor dem Eintreffen des ersten Radlers in Kraft und werden nach Durchfahrt des letzten Teilnehmers und der abschließenden Begleitfahrzeuge wieder aufgehoben. Streckenposten stehen an jeder einmündenden Straße, an einigen größeren Kreuzungen wird sich die Polizei postieren. Wer die Sperrung umgeht, nimmt schwere Verletzungen der Sportler in Kauf und muss mit empfindlichen Bußgeldern rechnen.

Auch für Fußgänger, die die Strecke überqueren wollen, gilt: Nur wenn die Ordner dies zulassen, darf man queren. Denn die Radrennfahrer rollen mit hoher Geschwindigkeit durch die Orte, und die Begleitfahrzeuge rasen gelegentlich sehr schnell zu ihren Einsätzen. 

Sperrungen in Münster schon am Dienstag

Die Rennstrecken in Münster werden für den Autoverkehr gesperrt. An allen großen Zufahrtstraßen sind Umleitungen ausgeschildert. Streckenposten helfen an den wichtigen Kreuzungen weiter. 

Rund um den Schlossplatz befindet sich auch beim 13. Münsterland-Giro das Zentrum des Radsportereignisses mit dem Zielbereich. Die Straße „Schlossplatz” ist zwischen der Gerichtsstraße und der Münzstraße ab Dienstagnachmittag (2. Oktober, 15 Uhr) bis Mittwochabend (3. Oktober, 23 Uhr) komplett gesperrt.

Ebenfalls bereits ab Dienstag wird es im Startbereich der Jedermänner Einschränkungen geben. Die Mendelstraße wird ab Ecke Corrensstraße bis zur Austermannstraße von Dienstagnachmittag (2. Oktober, 16 Uhr) bis Mittwochmittag (3. Oktober, 13 Uhr) voll gesperrt.

Wie kommt man ins Stadtzentrum?

Am Tag des Rennens, 3. Oktober, ist der Streckenverlauf in der Innenstadt von 6 bis 18 Uhr für den Straßenverkehr gesperrt. Betroffen sind: Steinfurter Straße, Neutor, Schlossplatz, Universitätsstraße, Bispinghof, Rothenburg, Prinzipalmarkt, Bogenstraße, Spiekerhof, Rosenstraße, Schlaunstraße, Münzstraße, York-Ring und die Grevener Straße zwischen Steinfurter Straße und York-Ring sowie jede anliegende Seitenstraße. Ebenfalls von 6 bis 18 Uhr gilt in diesem Bereich absolutes Park- und Halteverbot.

Auch zahlreiche Buslinien sind lahmgelegt .

Zu Fuß kann man die Rennstrecken an einigen Stellen zwischenzeitlich queren. Am Neutor, an der Kreuzschanze, Bergstraße und am Alten Fischmarkt werden Fußgängerquerungen eingerichtet.

Für Autos werden an der Aegidiistraße und am Krummen Timpen (nur Ausfahrt) Querungsstellen eingerichtet. Auch Fußgänger können an diesen beiden Punkten die Rennstrecke passieren.

Das Kreuzviertel kann über die Studtstraße, Nordstraße, Cheruskerring verlassen werden. Der Ring ist von dort in Richtung Süden frei befahrbar. 

Die Steinfurter Straße ist in Richtung Stadtzentrum bis zum Ring einseitig befahrbar, dort kann man dann nur rechts in Richtung Unikliniken (Orléans-Ring) abbiegen. Stadtauswärts ist sie von 9.15 bis 13.50 Uhr gesperrt. Außerdem gibt es dort gegen 15.45 Uhr eine kurzzeitige Sperrung für die Durchfahrt der Profis.

Die Strecke von Altenberge bis zur Steinfurter Straße (über Horstmarer Landweg, Feldstiege, Beerwiede, Donnerbusch, Derßenbrockstiege, Hägerstraße und Altenberger Straße) ist von ca. 8.55 Uhr bis 16.15 Uhr komplett gesperrt.

Karte mit Streckenführungen

Auf der interaktiven Karte können Sie sich die Streckenführungen der verschiedenen Rennen - Profis (198 km) und Jedermänner (65 km, 95 km, 125 km) - ansehen. Über die Karteneinstellungen können die einzelnen Strecken sowie Verkehrs- und Veranstaltungshinweise ein- oder ausgeblendet werden.

...

Start in Münsters Westen

Die Starts der Jedermann-Rennen finden in der Mendelstraße statt. Um 7.55 Uhr geht es auf die kürzeste Distanz (65 km), um 8.30 Uhr geht es auf die 95 km-Strecke, um 9.25 Uhr starten die ausdauerndsten Jedermänner (125 km).

Der Weg der rund 4500 Teilnehmer führt in Richtung Baumberge und weiter ins westliche Münsterland. Dafür werden neben der Mendelstraße (siehe oben) am Tag des Rennens auch die Busso-Peus-Straße und die Roxeler Straße sowie in Roxel die Havixbecker Straße, der Alte Gemeindeplatz, Teile der Annette-von-Droste-Hülshoff-Straße, Tilbecker Straße und die Straße „Brock” von 7.30 Uhr bis etwa 10.30 Uhr vollständig gesperrt.

Kreis Coesfeld

Von Münster aus führen die Jedermann-Strecken weiter in Richtung Havixbeck. Von Münster-Roxel kommend führt das Rennen über die Landstraße 843 durch die Bauerschaften Brock und Tilbeck nach Schapdetten. In der Zeit von 8 Uhr bis 10 Uhr ist für diese Strecke Vollsperrung angeordnet. Das bedeutet, dass die Landstraße 843 in dieser Zeit von der Allgemeinheit nicht befahren oder gekreuzt werden kann. Rettungsfahrzeuge dürfen im Notfall den gesperrten Bereich befahren, heißt es in einer Pressemitteilung. Ab 10 Uhr ist der Weg von Havixbeck zur Autobahn A 43 planmäßig wieder frei. Zuvor geht es über die B 54 (Anschlussstelle Nienberge) aus dem von der Rennstrecke eingeschlossenen Gebiet bzw. dort hinein.

Die Bundesstraße 525 ist diesmal fast völlig frei von Sperrungen. Lediglich zwischen Darup und Coesfeld kann es am Abzweig Billerbeck/Rorup zweimal (gegen 11.45 Uhr und ca. 14.30 Uhr) zu kurzzeitigen Sperrungen kommen, wenn die aus Coesfeld kommenden Profis kurz auf die B 525 fahren müssen, um dann aber sofort abzubiegen.

Bahnstrecken frei

Ein anderer Weg ist die Schiene. Mit der Bahn sind Absprachen getroffen worden. Obwohl sich Bahn- und Rennstrecken an einigen Stellen kreuzen, sollen keine Züge ausfallen, berichtet Giro Organisator Rainer Bergmann. Es könne aber sein, dass sich einige Abfahrtszeiten ein wenig verschieben.

Von Schapdetten aus führen die Jedermann-Strecken über Billerbeck in einer Schleife nach Darup und wieder zurück über Billerbeck nach Darfeld

Kreis Steinfurt

Von Darfeld geht es je nach Renndistanz

- südlich an Laer vorbei durch die Bauerschaft Beerlage (Sperrung von 8.35 Uhr bis 9.30 Uhr) und an Altenberge vorbei nach Münster (65 km);

- nach Schöppingen (Sperrung von 9.15 Uhr bis 10.45 Uhr  sowie von 14.40 Uhr bis 15.15 Uhr), durch Horstmar und Laer (Sperrung von 9.35 Uhr bis 13 Uhr sowie von 14.45 Uhr) und schließlich südlich an Altenberge vorbei nach Münster (95 km);

- über Asbeck nach Ahaus (Sperrung von 10.25 Uhr bis 11.45 Uhr), weiter über Heek  (Sperrung von 10.40 Uhr bis 12.50 Uhr) in Richtung Schöppingen  (Sperrung 11.40 bis 12.40 Uhr) und schließlich wie beim 95 km-Rennen über Horstmar und Laer an Altenberge vorbei nach Münster (125 km).

Start des Profirennens ist um 11.30 Uhr in Coesfeld. In einer großen Runde geht es durch die Kreise Coesfeld und Borken. Zunächst führt die Strecke von Coesfeld in Richtung Osten nach Darup (Sperrungen von 11.25 Uhr bis 11.55 Uhr). Von dort führt die Strecke zunächst wie bei den Jedermännern über Billerbeck nach Darfeld, über Asbeck führt der Weg dann aber nach Heek (Sperrung 12.00 Uhr bis 12.30 Uhr) im Kreis Borken. 

Kreis Borken

Von Heek geht das Profirennen weiter nach Ahaus (Sperrung von 10.40 Uhr bis 12.50 Uhr). Von dort geht es einmal über Stadtlohn und Gescher zurück nach Ahaus und erneut über Stadtlohn nach Gescher (Sperrungen von 12.30 Uhr bis 14.15 Uhr). Von Gescher geht es schließlich über Coesfeld (Sperrung von 13.45 Uhr bis 14.00 Uhr) und Darup (Sperrung 14 bis 15 Uhr) über Billerbeck, Darfeld, Schöppingen, Horstmar und Laer, an Altenberge vorbei nach Münster.

Vereinfachend lässt sich für den Kreis Borken sagen, dass der Verkehr in Nord-Süd-Richtung ohne besondere Einschränkungen möglich ist. Die Autobahnauffahrten Gescher/Coesfeld, Ahaus/Legden sowie Ahaus/Heek sind nicht betroffen. Von Stadtlohn nach Gescher müssen Autofahrer einen Umweg über Südlohn (B525) nehmen.

Hotline

Alle Informationen und Neuigkeiten rund um den Sparkassen Münsterland-Giro 2018 können auch im Internet nachgelesen werden unter:  www.sparkassen-muensterland-giro.de

Für Fragen und Notfälle steht eine Telefon-Hotline zur Verfügung: 0251/492-52 56. Sprechzeiten sind 2.10. und 3.10. von 8-18 Uhr. 

Genauere Informationen zu Sperrungen im Gebiet Ihrer Kommune finden Sie unter den nachfolgenden Links. Außerdem stehen Ihnen Ansprechpartner in den jeweiligen Kommunen unter folgenden Rufnummern zur Verfügung:

Altenberge 02505-8235

Billerbeck 02543-7340

Coesfeld 02541-939 2421 oder 02541-939 2422

Gescher 02542-60320

Heek 02568-930013

Horstmar 0170-6589999

Legden 0178-2983285

Nottuln für den 03.10: 02502-942 323 vorher: 02502-942 322

Rosendahl für den 03.10: 0163-4890054 vorher: 02547- 77126

Stadtlohn 02563-8730

...

 

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6085487?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker