Fußball: Westfalenliga Frauen
SC Gremmendorf kann 0:3 gegen Wiedenbrück nicht aufholen

Münster -

Nach 45 Spielminuten und drei Gegentoren war die Niederlage des SC Gremmendorf gegen den SC Wiedenbrück bereits besiegelt. Nach schwachem ersten Durchgang half auch eine stark verbesserte zweite Halbzeit den Münsteranerinnen nicht.

Sonntag, 18.11.2018, 17:06 Uhr aktualisiert: 18.11.2018, 18:20 Uhr
Ratlos ob der desolaten ersten Halbzeit seiner Frauen: SCG-Trainer Marc Dillmann 
Ratlos ob der desolaten ersten Halbzeit seiner Frauen: SCG-Trainer Marc Dillmann  Foto: Wilfried Hiegemann

Nach der Hälfte der Spielzeit war die Niederlage für den SC Gremmendorf gegen den SC Wiedenbrück bereits besiegelt. Da half auch das späte Aufbäumen im zweiten Durchgang nichts mehr. Mit 0:3 (0:3) verlor die Mannschaft von Trainer Marc Dillmann durch die frühen Tore von Jocelyn Hampel (6., 45.) sowie Philine Behrendt (37.) gegen den SC Wiedenbrück. Für Gremmendorf war es bereits die zehnte Niederlage im 13. Spiel.

Zwar verstanden es die Münsteranerinnen, im zweiten Durchgang vieles besser zu machen, fanden nun auch eine angemessenere Einstellung zum Spiel und nahmen die Zweikämpfe besser an, allerdings ohne Kapital daraus zu schlagen. „Bitter, denn es war mehr möglich“, haderte Dillmann mit dem blutleeren Auftritt im ersten Durchgang. „Wir haben wieder eine Chance verpasst. Wiedenbrück wäre definitiv zu knacken gewesen für uns.“ SCG: Heinker – Ebeling (65. Ficht), Bardehle, Hagedorn (48. Mensing), Feldmann – Schriewersmann, Kalthoff, Bode, Borges – Karmann, Gudde (65. Heidfeld)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6199377?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker