Tennis: Westfalenliga Halle
Kein Zweifel an der Hierarchie – TC Union I schlägt TC Union II

Münster -

Zum Auftakt der Westfalenliga-Saison in der Halle traf der TC Union Münster I auf die eigene Zweitvertretung. Das 5:1 war die erwartet klare Angelegenheit. Allerdings verlor Anastazja Rosnowska ihr Einzel auch wegen eine nicht ganz auskurierten Verletzung.

Sonntag, 18.11.2018, 19:12 Uhr aktualisiert: 18.11.2018, 19:30 Uhr
Den Ball im Blick und alles fest im Griff hatte Pia Ziegler, die beim Duell zwischen Unions Erster und Zweiter im Einzel sowie im Doppel deutlich gewann.
Den Ball im Blick und alles fest im Griff hatte Pia Ziegler, die beim Duell zwischen Unions Erster und Zweiter im Einzel sowie im Doppel deutlich gewann. Foto: Wilfried Hiegemann

Die Erste schlägt die Zweite. Zum Auftakt der Hallensaison ließ der TC Union Münster im Vereinsduell mit der eigenen Reserve keinen Zweifel an der internen Hierarchie aufkommen und gewann erwartungsgemäß mit 5:1 (3:1). „Das war ein Aufgalopp, mehr nicht. Der richtige Einstieg in die Saison kommt dann nächste Woche“, sagte Trainer Thomas Heilborn.

Ein Muster ohne Wert war das Kräftemessen zwischen dem Titelverteidiger und dem Aufsteiger aber nicht, der Coach konnte aus den vier Einzeln schon seine Rückschlüsse ziehen – obwohl die Erste nahezu ohne Stammkräfte auskam. So erkannte Heilborn, dass Anastazja Rosnowska ihre zweimonatige Verletzungspause noch nicht überwunden hat. Unübersehbar waren ihre Probleme am Handgelenk, die Rückhand spielte die 19-Jährige nur als Slice. So verlor Rosnowska auch das Spitzeneinzel mit 6:4, 3:6, 7:10 gegen Neuzugang Anne Kurzweil, die ihre Sache gut machte. „Anne hat sehr ordentlich gespielt. Und wenn die Favoritin nicht im Vollbesitz der Kräfte ist und die Außenseiterin auftrumpft, kommt so ein Ergebnis halt zustande. Im Nachhinein aber hätte Anastazja nicht spielen sollen“, so Heilborn.

Die übrigen Partien waren dagegen eine klare Sachen. Tina Kötter hatte gegen Lea Preußner beim 6:1, 6:0 ebenso wenig Probleme wie Deborah Döring gegen Lea-Marie Giesen-Kirchner (6:2, 6:0), Pia Ziegler gegen Nadine Heberle (6:1, 6:0) sowie die Doppel Rosnowska/Döring gegen Kurzweil/Preußner (6:1, 6:1) und Kötter/Ziegler gegen Giesen-Kirchner/Heberle (6:1, 6:0).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6200140?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker