Hockey: Oberliga
Heißer Dreikampf um den Titel – und die THC-Männer mittendrin

Münster -

Nach den Damen können auch die Herren des THC Münster die Hallenrunde mit dem Aufstieg krönen. Ein Dreikampf um den Titel mit dem Uhlenhorst Mülheim III, dem VfB Hüls steht am Sonntagabend an. Spannung ist garantiert.

Donnerstag, 14.02.2019, 13:58 Uhr aktualisiert: 14.02.2019, 16:16 Uhr
Auf dem Feld spielen Louis Schuchmann und der THC in der Regionalliga, in die sie auch in der Halle aufsteigen wollen.
Auf dem Feld spielen Louis Schuchmann und der THC in der Regionalliga, in die sie auch in der Halle aufsteigen wollen. Foto: Wilfried Hiegemann

Die Ausgangslage ist höchst interessant und bietet Stoff für einen besten Sonntagabend-Krimi. Mit je 21 Punkten gehen Spitzenreiter THC Münster, der VfB Hüls sowie der Tabellendritte Uhlenhorst Mülheim III in den letzten Spieltag der Hockey-Oberliga. Das Rennen um den Aufstieg entscheidet sich ab 18 Uhr – und auf zwei Plätzen. Denn während Mülheim zu Hause den ETB Essen empfängt und damit vor einer machbaren Aufgabe steht, gastiert der THC in Hüls.

„Es ist ganz einfach: Gewinnen wir, steigen wir auf. Wenn nicht, wird es wohl Mülheim schaffen“, erklärt Münsters Spielertrainer Moritz Paar, der mit seinem Team die klar bessere Tordifferenz (plus 35) als die Konkurrenten (je plus 17) vorweist. Auch dank des 8:2 der Vorwoche gegen Uhlenhorst, was dem THC eine Menge Selbstvertrauen vor der Fahrt zum Angstgegner – der VfB vermieste in der vergangenen Hallensaison Münster mit zwei Siegen (8:5 und 6:4) den Aufstieg – gibt. „Wir tun uns mit der ruppigen Spielweise von Hüls immer schwer. Aber wenn wir das ausblenden und uns auf unser Spiel konzentrieren, dann können wir es schaffen“, so Paar.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6390565?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker