Basketball: Junioren-Bundesliga
Nachwuchs des UBC Münster ist heiß auf die K.o.-Runde

Münster -

Die Vorarbeit ist getan, jetzt beginnt alles wieder bei null: Zum Auftakt der K.o.-Runden empfangen die SCM/UBC Münsterland Baskets am Sonntag die Gotha Rockets aus Thüringen. Eine Führungsaufgabe für das junge Team von Trainerin Marsha Owusu Gyamfi.

Freitag, 08.03.2019, 15:56 Uhr
Marsha Owusu Gyamfis Ansagen sind am Sonntag wieder gefragt: Ihr Team startet in die Playoffs.
Marsha Owusu Gyamfis Ansagen sind am Sonntag wieder gefragt: Ihr Team startet in die Playoffs. Foto: Peter Leßmann

Die Vorfreude steigt, der Druck – na ja, ist auch irgendwie da, der gehört halt zum Sport. Aber bange ist den Nachwuchs-Basketballern des UBC Münster vor dem Start in die Playoffs an diesem Sonntag (12.30 Uhr, Sporthalle des Pascal-Gymnasiums) gegen die Gotha Rockets nicht.

Die Jungs um Trainerin Marsha Owusu Gyamfi haben ihre Hausaufgaben im Vorfeld nicht nur erledigt, sondern mit Bravour gemeistert und freuen sich auf den ersten Leistungsnachweis auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft in der Junioren-Basketball-Bundesliga. „Natürlich freuen sich die Jungs darauf. Wir sind schon stolz, dass wir uns mit einer guten Ausgangsposition in diese Situation gespielt haben“, sagt die Trainerin. An der Favoritenrolle kommen die Youngster der UBC/SCM Münsterland Baskets dabei nicht so ganz vorbei. Als souveräner Staffelsieger sollte die erste Runde nur den Auftakt zu einer langen Playoff-Reise bilden, die im Optimalfall nach drei Runden beim Final-Four-Turnier in Jena endet. Doch zunächst steht Gotha auf dem Programm und auch diese 40 Minuten müssen erst gespielt werden. Gegen unschöne Überraschungen hat sich Gyamfi im Vorfeld bestmöglich gewappnet: „Ich habe fleißig Videos geguckt. Material gibt es genug, weil das Videoscreening in der JBBL schon sehr gut ist.“

Die DNA des Gegners sollte also weitgehend entschlüsselt sein, jetzt geht es darum, die entsprechenden Maßnahmen einzuleiten. Personell gibt es kaum Grund zur Klage. Marko Rosic und Jonas Brozio fallen aus, der leidgeplagte Bela Clobes muss mit einem Knöchelbruch im Fuß passen. „Aber wir sind mit zwölf Spielern am Start, keine Sorge.“ – Und kein Druck, nur Vorfreude.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6457654?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker