Fußball: A-Junioren-Bundesliga
Preußen fehlt in Essen nicht viel zum Sieg

Münster -

Der Sieg wäre möglich gewesen für die A-Jugend von Preußen Münster. Doch zwei unaufmerksame Momente kosteten bei RW Essen zwei weitere Punkte. Mit einem Punkt wäre Trainer Cihan Tasdelen vorher zufrieden gewesen. Nachher war er zwiegespalten.

Sonntag, 31.03.2019, 14:14 Uhr
Lukas Frenkert 
Lukas Frenkert  Foto: fotoideen.com

Mit dem 2:2 (1:1) bei RW Essen hielt die U 19 von Preußen Münster den Gastgeber immerhin auf Distanz im Tabellenkeller. Bedeutet: drei Punkte mehr, das bessere Torverhältnis und ein Spiel weniger absolviert. „Von der Spielanlage, den Anteilen und den Chancen hätten wir sogar einen Sieg verdient gehabt“, sagte Trainer Cihan Tasdelen. „Zudem haben wir Moral bewiesen und wenig zugelassen.“

Finn Wortmann (2.) und Mohamed El Gourari (5.) hatten gleich zu Beginn gute Möglichkeiten. Stattdessen unterlief Can Pohl ein unnötiges Foul an der Strafraumkante. Marian Prinz parierte den Elfmeter von Clinton Asare zwar, doch bei der folgenden Ecke klebte er auf der Linie, Qlirim Gashi durfte frei einköpfen (42.). Münsters Reaktion: ein langer Einwurf von Lukas Frenkert, den Leon Eschen ins eigene Tor abfälschte (42.).

Nach dem Wechsel kam RWE aus dem Nichts zur erneuten Führung: Prinz kam nicht an eine lange Flanke, Alkan Talas traf per Kopf (56.). Immerhin glich Frenkert nach einer Ecke von El Gourari noch mal aus (71.). Als Bünyamin Serbetcioglu per Notbremse Nicolai Remberg stoppte, sah er Rot (77.). Die folgenden Chancen von Florian Rausch (79./88.) und Jonas Schneck (84.) blieben aber ungenutzt. SCP: Prinz – Frenkert, Busemann, Nabrotzki, Pohl, Heering – Wortmann (63. Polm), El Gourari (90.+2 Osmani), Remberg, Rausch (90. Husha) – Schneck

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6508409?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker