Fußball: B-Junioren-Bundesliga
Preußen lassen Bayer konzentriert hinten abblitzen und holen Punkt

Münster -

Damit war im Vorfeld nicht zwingend zu rechnen: Die U 17 behielt gegen Bayer Leverkusen einen Punkt zu Hause und verdiente sich das 1:1 durch eine aufmerksame Verteidigungsleistung. Sogar ein Sieg war nicht außerhalb der Reichweite.

Sonntag, 31.03.2019, 17:34 Uhr aktualisiert: 02.04.2019, 15:53 Uhr
Ilkay Kir (l.) hatte die späte Großchance.
Ilkay Kir (l.) hatte die späte Großchance. Foto: Peter Leßmann

Die positiven Nachrichten für Arne Barez reißen nicht ab: Nachdem der Coach der U 17 von Preußen Münster in der Woche die Fußballlehrer-Lizenz erhalten hatte, gelang es seiner Mannschaft, mit Bayer Leverkusen einer Top-Mannschaft ein 1:1 abzutrotzen.

Der Favorit ließ den Ball über viele Stationen laufen und drängte die Adlerträger früh in die eigene Hälfte. Die Hausherren agierten jedoch äußerst clever, machten das Zentrum dicht und ließen. nichts zu In der Offensive setzten sie immer wieder auf Nadelstiche. So auch in Minute zehn: Nach einer gegnerischen Ecke tankte sich Deniz Bindemann mit dem Ball stark bis in den Sechzehner und sorgte dort mit einem Flachschuss für die überraschende Führung.

Danach blieben die Gäste gegen die aggressiv verteidigenden Preußen ideenlos. Nur Emrehan Gedikli mit einem Kopfball (20.) und Samed Onur per Freistoß (36.) sorgten für etwas Gefahr. Erst nach der Pause schaffte es die Werkself durch mehr Zug zum Tor, mehr Druck zu erzeugen. Im ersten Versuch schoss Kingsley Sarpei zwar noch knapp vorbei (42.), im zweiten Anlauf machte er es dann besser: Nach einem Bayer-Konter brach der Angreifer durch und schob zum Ausgleich ein (48.).

Doch das brachte die Münsteraner Junioren nicht aus dem Konzept. Weiter verteidigten sie aufmerksam und lauerten auf schnelle Gegenangriffe. Besonders aktiv dabei wurde Bindemann, der stets zwei Gegenspieler auf sich zog. Erst in der Schlussphase sorgten die Gäste noch mal für etwas Gefahr: Zunächst köpfte Phil Kemper nach einer Ecke drüber (74.), dann traf auch Onur das Tor nicht (75.). Auf der Gegenseite wäre das Spiel um ein Haar noch mit einem Sieg für die Preußen geendet, doch auch Ilkay Kir zielte zu hoch (80.). So blieb es beim gerechten Remis. „Mit etwas Glück hätten wir sogar gewinnen können“, sagte Barez, der aber mit dem Punkt zufrieden war. SCP: Flasse – Löbbers, Wesberg, Ter-Horst, Wietzorek (61. Frieling) – Benjamins (80. Sinev), Kir, Kloth (55. Scheele) – Sikorski, Markovski – Bindemann (76. Harres)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6509653?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker